14-Jähriger "leiht" sich Papas Auto, rast der Polizei davon und baut Unfall

Gütersloh/Bielefeld – Auf der Flucht vor der Polizei hat ein 14-Jähriger mit dem Auto seines Vaters in Bielefeld einen Unfall verursacht und ist auf einem Acker gelandet.

Der Junge fuhr mit dem Auto seines Vaters durch die Gegend. (Symbolbild)
Der Junge fuhr mit dem Auto seines Vaters durch die Gegend. (Symbolbild)  © 123RF

Ein Streifenwagen war auf das Auto aufmerksam geworden, als es eine Einbahnstraße in Gütersloh in falscher Richtung befuhr, wie die Polizei am Samstag mitteilte.

Als die Beamten den Wagen stoppen wollten, gab der Junge Gas und versuchte zunächst durch die Innenstadt zu entkommen.

Auf einer Straße in Richtung Bielefeld streifte der 14-Jährige bei einem Überholmanöver einen anderen Wagen.

Die Verfolgungsfahrt endete am Freitagabend schließlich auf einem angrenzenden Acker. Verletzt wurde niemand.

Als die Polizei auftauchte, drückte der 14-Jährige aufs Gas. (Symbolbild)
Als die Polizei auftauchte, drückte der 14-Jährige aufs Gas. (Symbolbild)  © DPA

Titelfoto: 123RF

Mehr zum Thema OWL Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0