Fliegerbombe in Dresden +++ Bei Entschärfung Teil-Explosion! +++ TAG 3: Zahlreiche Flüge gestrichen Top Live So reagieren Anna-Marias Fans auf "Scheiß egal"-Boykott im Radio Neu Hier gibt's sechs Tipps für einen erfolgreichen Fliesenkauf! 3.474 Anzeige "Jedem das Seine": Peek & Cloppenburg wirbt mit KZ-Slogan Neu
3.594

"Asoziale Hexe": Digitaler Beichtstuhl wird zum fiesen Lehrer-Mobbing genutzt

Seit dem Sommer entstanden zum Hans-Ehrenberg-Gymnasium in Bielefeld sogenannte digitale Beichtstühle, in denen Schüler fleißig Lehrer mobbten.
Cybermobbing betrifft nicht nur Schüler. (Symbolbild)
Cybermobbing betrifft nicht nur Schüler. (Symbolbild)

Bielefeld - Mobbing an Schulen gehört heutzutage zur traurigen Realität und ist längst keine Ausnahme mehr. In vermutlich jeder Klasse gibt es einen Schüler, den sich die anderen herauspicken, um ihn körperlich oder psychisch fertig zu machen.

Am Hans-Ehrenberg-Gymnasium in Bielefeld-Sennestadt gibt es aktuell ebenfalls einen krassen Fall von Mobbing. Allerdings findet der anonym im Internet statt und richtet sich nicht nur gegen Klassenkameraden, sondern auch gegen Lehrer.

"Das ist im Moment Trend an den Schulen, insbesondere an Gymnasien", erzählt Schulleiterin Ute Wilmsmeier gegenüber der Neuen Westfälischen. Sie kennt einige der Postings in den Instagram-Beichtgruppen, in denen Tellonym-Beiträge veröffentlicht werden.

Seit Sommer bildeten sich die digitalen Beichtstühle, "im Herbst haben wir davon gehört", so Wilmsmeier. Nach und nach seien die Nachrichten immer heftiger geworden. So kam es, dass sich einige Schüler an die Schulleitung wendeten.

Zu lesen waren anzügliche Posts wie "Ich, männlich/16 beichte, dass ich, seitdem ich vom Schulfest gekommen bin, mir einen Dreier mit Frau X und ihrer Schwester vorstelle. Sie sind beide mega heiß #sexysisters" oder "Ich männlich/16 beichte, dass ich mir immer einen runter... und dabei an Frau X denke #sexystteacherforever."

Aber auch Nachrichten wie "Ich männlich/16 beichte, dass ich Mitleid mit dem Mann von Frau X habe. Er konnte ja nicht wissen, dass sich hinter der sexy und netten Fassade nach der Hochzeit eine immer noch wunderschöne, aber asoziale Hexe entpuppt #lästerstoff."

Im Herbst kamen die Beichten ans Licht. (Symbolbild)
Im Herbst kamen die Beichten ans Licht. (Symbolbild)

Einige Schüler schienen von Anfang an nicht ganz einverstanden mit den Posts gewesen zu sein: "Ich weiblich/15 beichte, dass ich neu an der Schule bin und die ganzen Beichten mich leicht verstört haben."

Nachdem alles ans Licht kam, versuchte die Schulleitung schließlich, denjenigen zu kontaktieren, der die Auswahl der Postings trifft, den sogenannten "Gate-Keeper". Bisher führte das zu keinem Erfolg, "da sind enge rechtliche Grenzen gesetzt." Ein Verfahren wegen Beleidigung und Verletzung der Persönlichkeitsrechte wurde eingestellt.

Einen kleinen Erfolg gab es trotzdem: 30 bis 40 Schüler von den 100 Beteiligten konnten bereits identifiziert werden. Sie wurden schon mit ihrem Fehlverhalten konfrontiert, nachdem sie aus dem Unterricht gezogen wurden.

Während ihre Eltern einen Brief erhielten, wurden die Schüler zusätzlich mit Sozialstunden bestraft. Schulpflegschaftsvorsitzende Christa Schüßlbauer-Tweer empfindet dieses Vorgehen der Schulleitung als richtig.

Sie möchte trotzdem auch hervorheben, dass gerade im Bezug auf die Medienkompetenz die Eltern eine gewisse Teilschuld trifft, da sie Verantwortung tragen.

"Dass so unangemessen gehandelt wird, hätten wir alle nicht für möglich gehalten", sagt Schüßlbauer-Tweer. Oft läge das daran, dass Schüler sich keine Gedanken über ihre Posts machen und was sie damit anrichten können.

Obwohl die Beichtstuhl-Geheimnisse mittlerweile bekannt sind und die betroffene Gruppe gelöscht wurde, sind bereits neue Gruppen entstanden. "Bei einigen ist die Botschaft jedoch angekommen. Es hat auch persönliche Entschuldigungen gegeben", sagt Wilmsmeier.

Um solchen Vorfällen in Zukunft vorzubeugen, will das Gymnasium sein Konzept zur Medienkompetenz ausbauen. Beispielsweise seien für Anfang 2018 Projekttage mit Experten des Vereins "Eigensinn" geplant, erklärt der stellvertretende Schulleiter Christian Budde.

Alle Lehrer sollen mit ihren Schülern intensiv über das Thema "Cybermobbing" reden.

Fotos: 123RF

Twin-Vergleich mit Meghan Markle wird zur Offenbarung: Das ist alles unecht an Hanna Weig Neu Mehrere Verletzte: Junkie läuft mit Baseballschläger und Machete Amok 6.806 Ob beruflich oder privat: So beeinflussen Zähne Dein Leben 1.982 Anzeige Vater soll Baby zu Tode geschüttelt haben und wird trotzdem aus Haft entlassen 1.609 Nach Haftbefehl untergetaucht: Wo steckt Ex-Bundesliga-Profi Marcelinho? 1.890
Er drohte mit Gewalt: SEK nimmt 19-Jährigen fest 628 23-Jähriger ertrinkt vor den Augen seiner Freunde 6.119 Er warf Steine auf die Autobahn: Teenie stellt sich der Polizei 486 Akt des Bösen: Frau übergießt Freund im Schlaf mit Schwefelsäure 3.671 WhatsApp-Schock: Diese krasse Änderung betrifft so gut wie jeden 27.154 Werde das Gesicht einer großen Frankfurter Werbe-Kampagne Anzeige Warum ist es so schwer, diese Fliegerbombe zu entschärfen? 19.556 Schlag gegen gewerbsmäßiger Schleuserei: Bundespolizei nimmt zwei Männer fest 219 Bamf-Skandal weitet sich aus: Auch Stellen in NRW werden überprüft 221 Tür eingetreten und Känguru mitgenommen - Familie total verzweifelt 582 Deutsche Bank in der Krise: Angeblich 10.000 Jobs bedroht 100 Wird Asyl-Skandal noch größer? Bamf-Außenstelle in Brandenburg im Fokus 1.794 Du kannst Programmieren? Dann suchen wir genau Dich! 17.102 Anzeige Nach Diesel-Fahrverbot in Hamburg: Druck auf NRW-Regierung wächst 127 Aktivisten blockieren AfD-Parteizentrale mit gefrorenem Grundgesetz 2.312 Wie wird man eigentlich Genitalherpes wieder los? Anzeige WM: Zwanziger, Niersbach und Schmidt müssen vor Gericht 535 17-Jähriger soll mehrfach kleine Mädchen sexuell belästigt haben 3.023 Endlich ist es offiziell! HSV verpflichtet Christoph Moritz 120 4 Maskierte Räuber fesseln Familie und erbeuten Schmuck und Bargeld 269 Schlechtes Omen? Chef des Pannen-Airports BER nach Unfall nur eingeschränkt beweglich 339 Ex-Fußballer Thorsten Legat landet im Käfig 550 Richter lässt Penis-Länge eines Angeklagten vermessen: Er hat einen guten Grund 6.608 Mysteriöser Leichenfund: Vermisste Frau tot aufgefunden 634 Aufruf gegen AfD-Demo in Berlin: Rechte drohen Renate Künast mit Mord und Vergewaltigung 4.019 Verkehrschaos: Vollsperrung und zahlreiche Unfälle auf A5 1.111 Tragischer Unfall: Hund stürzt aus elftem Stockwerk 3.667 Unglaublich: So viel hat diese Frau mit ihrer Geschenktüte von der royalen Hochzeit verdient 4.457 Horror-Crash: Neun Menschen sterben wegen Facebook-Stream 6.790 Wegen wachsendem Antisemitismus in Deutschland: Jüdischer Kongress tagt in Berlin 158 Aus Stadt Essen wird Fasten: Ungarischer Staatssender fällt auf Satire rein 1.324 Männer gehen auf Beamte los: Plötzlich fällt ein Schuss! 3.439 Denisé Kappés zieht nach Tränen-Drama im Internet einen Schlussstrich 3.086 Großes Herz: Maler Gerhard Richter spendet 18 Gemälde für Obdachlose 126 Auf der Flucht erwischt: Polizei fasst Vergewaltiger 715 Aggro-Hund beißt kleinen Jungen (5) ins Gesicht 1.603 Mann schleudert Kleinkind in Waschmaschine: Seine Erklärung ist unglaublich 14.219 Trotz Angst vor Gewalt: Flensburg gegen Cottbus findet statt 4.582 87-Jährige Touristin stürzt ins Wasser und stirbt 3.634 Es wird eng: Bamf in Bremen darf vorerst nicht über Asyl entscheiden 495 Prost! In der Duisburger City darf wieder getrunken werden 124 Suche nach Flug MH370 wird eingestellt: Die 239 Passagiere bleiben verschwunden 3.019 Polizei sucht brutalen Vergewaltiger einer Prostituierten vom Straßenstrich 777 Oma mit Spielzeugpistole verbreitet Schrecken und löst Polizeieinsatz aus 1.354 Dachlatte mit Nägeln! Flüchtling geht auf CDU-Mann los 5.606 In praller Sonne geparkt: Polizei rettet zwei Hunde aus überhitztem Auto! 2.174