Partygast bemerkt Feuer im Heimathaus Jöllenbeck

Der Feier ist es zu verdanken, dass der Brand bemerkt wurde.
Der Feier ist es zu verdanken, dass der Brand bemerkt wurde.

Bielefeld - Am Samstagabend ist eine ganze Partygesellschaft mit dem Schrecken davongekommen, als einer der Gäste im Heimathaus im Bielefelder Stadtteil Jöllenbeck verbranntes Plastik roch.

Gegen 20.39 Uhr bemerkte der Gast den Geruch von oben aus der Küche des 1801 erbauten Fachwerkhauses und ging die Treppe hoch. Dort kam ihm dicker blauer Rauch entgegen.

Er versuchte, erst noch selbst mit einem Feuerlöscher etwas zu erreichen, gab aber schnell auf, brachte alle anderen Gäste in Sicherheit und rief die Feuerwehr.

Als diese am Heimathaus ankam, rüsteten sich die Einsatzkräfte mit Atemschutzgeräten aus. Die Küche, die im oberen Stock war, stand im Vollbrand!

Glücklicherweise konnte das Feuer schnell gelöscht werden, auch verletzt wurde dank des Gastes niemand. Der Schaden beläuft sich auf etwa 20.000 bis 30.000 Euro. Ein Teil der Löschabteilung Jöllenbeck wird über die Nacht noch Brandwache halten.

Hätte es die Feier im unteren Stockwerk nicht gegeben, wäre das Feuer vermutlich erst viel später gesehen worden. Da das Haus mit viel Holz verbaut ist, wäre auch der Schaden enorm gewesen.

Über eine Leiter und einen Korb machten sich Einsatzkräfte ein Bild vom Brand.
Über eine Leiter und einen Korb machten sich Einsatzkräfte ein Bild vom Brand.
Die Küche im oberen Stockwerk war in Brand geraten.
Die Küche im oberen Stockwerk war in Brand geraten.
Der Schaden liegt zwischen 20.000 und 30.000 Euro.
Der Schaden liegt zwischen 20.000 und 30.000 Euro.
Die Amtsstraße war für die Löscharbeiten gesperrt worden.
Die Amtsstraße war für die Löscharbeiten gesperrt worden.

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0