Erobert diese 24-Jährige bald Hollywood?

Bielefeld - Den Erfolg, den Severine Reisp aktuell feiert, kann wohl nur noch Hollywood toppen. Die 24-Jährige kommt gebürtig aus Bielefeld, wohnt aber in New York. Vor fünf Jahren zog sie dort hin, um Tanz und Film zu studieren.

Mit ihren 24 Jahren ist Severine Reisp schon sehr erfolgreich.
Mit ihren 24 Jahren ist Severine Reisp schon sehr erfolgreich.

Für ihren Kurzfilm "Giselle" räumte sie bereits mehrere Preise ab. "Man muss einen starken Willen haben", erzählt Severine gegenüber der Neuen Westfälischen von ihrem Erfolgsgeheimnis.

Ihr Tipp, der auf eigenen Erfahrungen beruht: "Wenn Leute sagen, du schaffst das nicht, dann musst du einfach weitermachen." Eigentlich ist die gelernte Balletttänzerin ein Familienmensch und eher von der ruhigen Sorte, fast schon introvertiert. Dass sie es trotzdem wagte, in die USA auszuwandern, ist auf eine Eigenschaft zurückzuführen: "Ich tue viele Dinge, die meiner Natur widersprechen."

Anfangs habe sie Probleme mit der Sprache gehabt, gibt sie zu. Nach und nach verbesserte sich ihr Englisch. Auch dadurch wurde sie selbstbewusster. Wenn sie ihr Studium an dem renommierten Sarah-Lawrence-College im Dezember beendet hat, hat sie schon einen Plan, wie es weitergehen soll.

Der erfolgreiche Kurzfilm der jungen Drehbuchautorin soll dann zum Spielfilm werden. Allerdings ist sie sich noch nicht sicher, wo sie ihre Pläne in die Tat umsetzen will. Geht sie vielleicht nach Hollywood? "In dieser Branche kann man sich nicht auf eine Stadt oder ein Land begrenzen."

Eine Sache ist ihr wichtig: "Mit meinen Filmen möchte ich Menschen bewegen und deren Herzen erreichen sowie sozialkritische Themen ansprechen." In ihren Drehbüchern verarbeitet sie oft eigene Erfahrungen und Erlebnisse - so auch bei "Giselle".

Der Kurzfilm ist eine Mischung aus Drama und Liebesfilm und handelt von der Syrerin Giselle, die sich Hals über Kopf in einen charmanten, aber karrieregetriebenen Politiker verliebt.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0