Baustelle Innenstadt: Was passiert mit SinnLeffers?

Bald verschwindet SinnLeffers hinter einem Bauzaun, das Gebäude wird kernsaniert.
Bald verschwindet SinnLeffers hinter einem Bauzaun, das Gebäude wird kernsaniert.

Bielefeld - In der Bielefelder Innenstadt ist zurzeit ganz schön was los: Während das neue Shoppingcenter Loom gebaut wird und am 26. Oktober eröffnen soll (TAG24 berichtete), beginnen Ende September die Bauarbeiten bei SinnLeffers gegenüber.

Das Haus, in dem das Modeunternehmen ist, soll kernsaniert werden. Auch das seit zwei Jahren leer stehende Haus an der Arndtstraße 2b sei "Teil der Konzeptentwicklung", so die Sprecherin der Eigentümer Redevco, Nicole Schäfer-Fricke, aus Amsterdam.

"Es gibt noch keine Baugenehmigung und kein finales Konzept. Noch ist nichts unterschrieben", wird sie in der Neuen Westfälischen zitiert. Schon jetzt steht aber wohl fest, dass ein Sportartikelanbieter danach in die Tiefparterre zieht.

SinnLeffers hat während der Bauphase "durch Verschiebungen von Flächen" noch Platz im Loom gefunden. "Wir sind dort in einer Form präsent, die es uns ermöglicht, mit unseren Kunden in gewohnter Weise zu kommunizieren", verspricht Geschäftsführer Friedrich-Wilhelm Göbel.

Für schlechte Stimmung sorgt in der Stadt jetzt aber vor allem die Sanierung des Hauses an der Arndtstraße und die zusätzlichen Belästigungen durch Lärm, Schmutz und Behinderungen in der Fußgängerzone. Alexander Wolf von der gleichnamigen Parfümerie befürchtet außerdem viel Feinstaub.

"Die Geräusch-Emission ist bereits jetzt durch die zusätzliche genehmigte Gastronomie an der äußersten Belastungsgrenze (speziell in den Nachtstunden)", sagt er. Durch die Holzkohleanlage von "Piro" herrsche manchmal "Smogalarm". Und auch die Holzbacköfen der Bäckerei "Backsüchtig", des Imbiss "Frittenbude" und des bald wieder eröffnenden "Plaza" helfen da nicht.

"Vor diesem Hintergrund ist die Feinstaub-Diskussion um den Jahnplatz eine Farce", ärgert sich Wolf. "Es wäre interessant zu erfahren, ob es ein Gutachten dazu gibt, welchen Einfluss die Gastronomen mit Holzöfen auf die Feinstaubbelastung am Jahnplatz haben."


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0