Hat sich die Aktion "Döner für einen Cent" ausgezahlt?

Bielefeld - Die Menschenmassen am Jahnplatz in Bielefeld waren am Donnerstag nicht zu übersehen (TAG24 berichtete)! Alle wollten den Döner für einen Cent abstauben.

Der Spendencheck wurde übergeben.
Der Spendencheck wurde übergeben.  © Facebook/The Döner Brothers & Icecream

Aber hat sich die Aktion am Ende auch finanziell gelohnt? Immerhin sollten die Einnahmen nicht in die Tasche von Inhaber Ahmet Gültekin wandern, sondern für den guten Zweck an das Kinder- und Jugendhospiz gespendet werden.

Und offenbar war das Angebot so verlockend, dass mehr als 1600 Döner über die Ladentheke am Jahnplatz gingen!

Ein Spendencheck in Höhe von 1025,35 Euro wurde bereits an die Spendenempfänger übergeben. "Ein besonderen Dank geht auch an Ansgar Brinkmann und Detlef Schnier die uns bei der Spendenübergabe persönlich unterstützt haben", heißt es auf Facebook.

Der ehemalige Bundesliga-Profi Brinkmann ist seit Jahren Pate des Kinder- und Jugendhospizes. "Dankeschön. Straße u gute Menschen halten zusammen 😊 BÄÄÄMMM........", schrieb der 48-Jährige selbst auf Instagram.

Der Ansturm auf den neueröffneten Döner-Laden am Jahnplatz war übrigens auch am zweiten Tag noch groß! Bilder auf der Facebook-Seite zeigen, wie sich die Hungrigen aneinanderreihen und geduldig in der Schlange stehen, um einen Döner zu bekommen.

Auch am zweiten Tag war der Andrang groß!
Auch am zweiten Tag war der Andrang groß!  © Facebook/The Döner Brothers & Icecream

Titelfoto: Facebook/The Döner Brothers & Icecream


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0