Oldtimer geht am "Siggi" in Flammen auf: Mann verletzt

Die Feuerwehr musste den Wagen mit Löschschaum eindecken.
Die Feuerwehr musste den Wagen mit Löschschaum eindecken.

Bielefeld - Am Montagnachmittag musste die Feuerwehr mit unzähligen Lösch- und Rettungsfahrzeugen ausrücken: Am Siegfriedplatz war ein Alfa Romeo-Oldtimer in Flammen aufgegangen.

Der 76-jährige Besitzer des Oldtimers hatte versuchte, die Flammen selbst zu löschen und musste später mit leichten Brandverletzungen und einer Rauchvergiftung ins Krankenhaus gebracht werden.

Der Brand hatte sich auch auf zwei Bäume und die linke Seite der Garage ausgebreitet. Damit er nicht auch noch auf das Mehrparteienhaus neben der Sparkasse übergriff, musste die Feuerwehr den Oldtimer mit Löschschaum eindecken.

Die Zufahrten zum Siegfriedplatz mussten für den Einsatz gesperrt werden. Nachdem die Bewohner aus dem zur Garage gehörenden Wohnhaus wieder zurück konnten, geht die Arbeit der Feuerwehr weiter.

"Wir müssen noch Teile der Dachhaut und verschiedene Verblendungen aufreißen, um an alle möglichen Glutnester heranzukommen", wird Feuerwehreinsatzleiter Jörn Bielinski in der Neuen Westfälischen zitiert.

Der "Siggi" war für etwa 90 Minuten lang gesperrt.
Der "Siggi" war für etwa 90 Minuten lang gesperrt.

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0