Truck übersieht Auto: Fahrer und Beifahrerin schwer verletzt

Die Polizei sperrte die Kreuzung während der Unfallaufnahme.
Die Polizei sperrte die Kreuzung während der Unfallaufnahme.

Bielefeld - Montagmittag hat es auf einer Bielefelder Kreuzung heftig gekracht! Bei dem Unfall verletzten ein 60-jähriger Autofahrer und seine 56-jährige Beifahrerin schwer.

Der Unfall ereignete sich gegen 16 Uhr auf der Kreuzung Jöllenbecker Straße und Beckendorfstraße im Ortsteil Jöllenbeck. Ein Kleintransporte war stadtauswärts unterwegs, als er nach links auf die Beckendorfstraße abbiegen wollte.

Dabei soll er einen entgegenkommendes Auto übersehen haben. Der Truck krachte in das Auto, wodurch sich die Beifahrerin des Lada 1117 Kombis schwer verletzt hat.

Der 60-jährige Fahrer erlitt leichte Verletzungen am Bein, die Frau (56) erwische es wesentlich schwerer am Rücken. Beide wurden per Rettungswagen ins Krankenhaus gefahren.

Vorsorglich wurde der Rettungshubschrauber Christoph 13 alarmiert. Die Einsatzkräfte mussten jedoch nicht eingreifen.

Zusätzlich wurde zur Feuerwehr Bielefeld und dem Löschzug Jöllenbeck eine Drehleiter angefordert, da es zunächst hieß, dass auch ein Linienbus beteiligt gewesen sein soll. Diese Angabe bestätigte sich nicht.

Die Kreuzung war bis etwa 17.35 Uhr gesperrt. Es kam zu erheblichen Staus. Stadtauswärts verzögerte es sich bis nach Theesen hinein. Der Schaden beträgt laut Polizei etwa 15.000 Euro.

Ein Kleinlaster soll den Lada 1117 Kombi beim Abbiegen übersehen haben.
Ein Kleinlaster soll den Lada 1117 Kombi beim Abbiegen übersehen haben.
Zunächst hieß es, dass auch ein Linienbus beteiligt gewesen sein soll.
Zunächst hieß es, dass auch ein Linienbus beteiligt gewesen sein soll.

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0