Katzencafé "Miezhaus" wegen Streitigkeiten schon wieder geschlossen

Christian Schwarte hofft auf Verständnis bei den Katzenfreunden.
Christian Schwarte hofft auf Verständnis bei den Katzenfreunden.

Bielefeld - Es hat sich ausgeschmust! Gerade erst hat das Katzencafé "Miezhaus" in Bielefeld seine Türen geöffnet, da ist es schon wieder geschlossen. Dem Besitzer und Betreiber Christian Schwarte blieb nichts anderes übrig, als die Notbremse zu ziehen.

"Schweren Herzens muss ich dies hier schreiben. Das Katzencafe Miezhaus hat leider ab sofort geschlossen. Probleme und Streitigkeiten innerhalb des Teams zwingen mich dazu. Wann es weitergeht ist leider noch unklar???. Ich bitte um Verständnis", schreibt Betreiber Christian Schwarte bei Facebook.

"P.S.: Bitte lasst meine Tür in Ruhe - die kann nix dafür.....Ein paar enttäuschte Gäste haben ein paarmal gegen die Tür getreten", fügt er noch hinzu.

Fans des Cafés sind traurig: "Ach wie schade :( Ich war noch nicht da, wollte aber so gerne mal "zu besuch" kommen. Ich hoffe auf baldige freudige Nachrichten und drücke die daumen ?", kommentierte jemand.

Schon bei der Eröffnung des Katzencafés war es immer wieder zu Problemen gekommen. Eigentlich sollte erst an der August-Bebel-Straße eröffnet werden, doch Mängel am Gebäude zwangen Schwarte dazu, in ein Haus am Oberntorwall zu ziehen.

Bleibt nichts übrig, als zu hoffen, dass sich die Probleme lösen lassen und das Katzencafé bald wieder öffnen kann!

UPDATE, 13. August, 13 Uhr: Gute Nachrichten: Das Café eröffnet am Mittwoch wieder. "Das gesamte Team und besonders die Katzen freuen sich auf Euch!", schreibt Schwarte bei Facebook.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0