Ihr glaubt nie, woraus diese coolen Hocker gemacht sind!

Das Bielefeld-Logo ziert nun die Sitzhocker aus ausgedienten Straßenlaternen.
Das Bielefeld-Logo ziert nun die Sitzhocker aus ausgedienten Straßenlaternen.  © deteringdesign GmbH

Bielefeld - Sechs Jahre ist es jetzt her, dass die Stadt Bielefeld ihre alten Straßenlaternen abgebaut und auf moderne LED-Fluter umgestellt hat. Doch was ist mit den ausgedienten Schirmen der Lampen passiert?

Die Designer J.-Oliver Bahr und Bastian Demmer stemmten sich gegen das Entsorgen tausender Lampenschirme und wurden kreativ. Sie drehten einen Schirm einfach um und packten eine Sitzfläche drauf.

Der "statthocker" war geboren. Noch bevor man die ersten Hocker für den Verkauf hergestellt hatte, waren damals schon 400 Bestellungen eingegangen, erinnern sich die Designer.

"Der Bezug zum Herkunftsort war uns immer wichtig, weshalb der statthocker noch einmal ein Statement für Bielefeld werden soll", sagt J.-Oliver Bahr. Die letzte Edition wird nun mit dem Bielefelder Stadtlogo bedruckt.

"Wir sind begeistert von der Gestaltung der Stadtmarke Bielefeld und bringen nun gemeinsam mit Bielefeld Marketing eine limitierte Auflage der offiziellen Bielefeld-statthocker in den Verkauf", sagt Bastian Demmer.

Zu kaufen gibt es die rund 50 Hocker nur in der Tourist-Information Bielefeld (Niederwall 23) und im "Laufsteg Bielefeld" (Ritterstraße 11).

Die Designer Bastian Demmer und J.-Oliver Bahr (v.l.) präsentieren die Hocker mit Kati Bölefahr-Behrends von Bielefeld Marketing.
Die Designer Bastian Demmer und J.-Oliver Bahr (v.l.) präsentieren die Hocker mit Kati Bölefahr-Behrends von Bielefeld Marketing.  © Bielefeld Marketing GmbH

Titelfoto: Bielefeld Marketing GmbH


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0