Darum wird der McDonald's am Bielefelder Jahnplatz dichtgemacht

Bielefeld - Im Juni 1982 hat das McDonald’s Restaurant am Bielefelder Jahnplatz erstmalig seine Türen geöffnet. Inzwischen ist viel passiert, so gibt es beispielsweise seit November 2008 ein Frühstücksangebot, seit 2012 die Möglichkeit, bargeldlos zu zahlen und seit Mitte 2017 einen Lieferdienst.

Das McDonald's Restaurant am Bielefelder Jahnplatz wird umgebaut.
Das McDonald's Restaurant am Bielefelder Jahnplatz wird umgebaut.  © McDonalds Heiderich

Im August diesen Jahres wird das Restaurant für mehrere Wochen geschlossen, um dann in einem neuen Look wieder zahlreiche Gäste zu begeistern.

Der Bielefelder Franchise-Unternehmer Arndt Heiderich freut sich auf den Umbau. "Wenn wir fertig sind, werden alle Bielefelder Restaurants so genannte Restaurants der Zukunft sein", erzählt Heiderich.

Damit ist für ihn ein Meilenstein erreicht und die Umbauphase in Bielefeld abgeschlossen. Zuletzt wurden die Restaurants in Brackwede und Sennestadt Ende 2017 umgebaut. Auf die Frage, weshalb das Restaurant am Jahnplatz er so spät umgebaut wird antwortet Heiderich:

"Durch die Innenstadtlage und die damit einhergehenden baulichen Gegebenheiten, ist die Planung für einen solchen Umbau deutlich aufwendiger, als zum Beispiel für ein Standard McDrive Restaurant."

So wird das McDonald's Restaurant nicht mehr aussehen.
So wird das McDonald's Restaurant nicht mehr aussehen.  © McDonalds Heiderich

Nach dem Umbau wird das Restaurant alle Neuerungen, die McDonald’s in den so genannten "Restaurants der Zukunft" anbietet, für die Gäste bereithalten. Diese reichen von Tischservice, über Bestellterminals, die Premium Produkte der Signature Collection bis hin zu mobilem Bestellen und Bezahlen.

Auch wird es dann eine kleine Auswahl an McCafé-Produkten geben sowie Kaffee-Spezialitäten. "Unsere Gäste haben dann in allen Bielefelder Restaurants ein gleiches Gasterlebnis und können von allen Neuerungen profitieren. Denn auch in ganz Deutschland ist inzwischen deutlich mehr als die Hälfte aller Restaurants umgebaut", erklärt Heiderich.

Das Restaurant am Jahnplatz war das 175. Restaurant, welches in Deutschland eröffnet wurde. "Wenn man im Herzen der Stadt ein Restaurant betreibt, ist dies natürlich auch immer eine Art Visitenkarte für den Betreiber. Und diese wird im kommenden Monat nochmal richtig aufpoliert."

Arndt Heiderich ist seit 2001 Franchise-Nehmer von McDonald’s. Inzwischen ist er für 10 Restaurants in Bielefeld und Paderborn verantwortlich und beschäftigt dort rund 420 Mitarbeiter.

Titelfoto: McDonald's Heiderich

Mehr zum Thema OWL Lokal: