18-Jähriger bei Ticket-Kontrolle gewaltsam fixiert? moBiel erstattet Anzeige

Bielefeld - Tarek T. (18) erlebte am Sonntagabend eine böse Überraschung, als er in der Stadtbahnlinie 4 von zwei moBiel-Mitarbeitern kontrolliert wurde (TAG24 berichtete). Weil er es eilig hatte, hatte er sein Ticket am Bültmannshof nicht entwertet.

An solchen Automaten können die Tickets abgestempelt werden.
An solchen Automaten können die Tickets abgestempelt werden.

Erst etwas verspätet, aber dennoch rechtzeitig habe er dann seinen Fahrschein abgestempelt, behauptet er. Das blieb den Kontrolleuren selbstverständlich nicht verborgen. Weil er sich zu Unrecht verdächtigt fühlte, verweigerte er den muskulösen Männern das Vorzeigen seines Personalausweises. Als er an seinem Ziel ausstieg, sollen die Mitarbeiter ihn verfolgt und schließlich festgehalten haben.

Gewaltsam sei er auf eine Bank gedrückt und fixiert worden, so der 18-Jährige. Einmal sei er sogar zusammengebrochen, behauptet Tarek.

moBiel stellte den ganzen Vorfall anders dar. Demnach habe der junge Mann erst seinen Fahrschein entwertet, als er sah, dass Kontrolleure im Zug unterwegs sind. "Eine nicht ungewöhnliche Methode, die unsere Mitarbeiter kennen", erklärt moBiel-Sprecherin Birgit Jahncke gegenüber der Neuen Westfälischen.

Weil der 18-Jährige ertappt wurde und dann versucht haben soll zu fliehen, nachdem die Kontrolleure ihn baten, mit zur Dienststelle zu kommen, hätten sie ihn festgehalten.

Daraufhin habe sich der junge Fahrgast vehement gewehrt, sodass die Mitarbeiter ihn fixieren mussten. Der 18-Jährige erstattete Strafanzeige gegen die Kontrolleure. Doch moBiel dreht den Spieß jetzt um und erstattete wegen des aggressiven Fehlverhaltens von Tarek ebenfalls Anzeige gegen ihn.

Ein Ticket muss laut Beförderungsbedingungen unverzüglich beim Einstieg an einem Automaten abgestempelt werden. "An jedem Eingang steht einer", so Jahncke. Kann der Fahrschein noch in der Station entwertet werden, müsse man ihn dort abstempeln.

Schon in der Bahn soll sich der 18-Jährige geweigert haben, seinen Personalausweis vorzuzeigen.
Schon in der Bahn soll sich der 18-Jährige geweigert haben, seinen Personalausweis vorzuzeigen.

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0