Anne Will: "Die neue Welt-Unordnung" Top Horror auf der A1! Geisterfahrer stirbt bei Frontal-Crash, Familie in Lebensgefahr 2.363 Update Polizei-Großeinsatz! Mädchen (5) auf Spielplatz verschwunden: Wo ist die kleine Kaweyar? 7.582 Nächste Fluggesellschaft insolvent! Rostock-Laage verliert letzte Linienflüge 6.855 Deutschlands größter Zweirad-Händler verkauft Bikes jetzt super günstig! 2.193 Anzeige
162

Wer hat hier geschlampt? Jura-Prüfungen für das 1. Staatsexamen spurlos verschollen

25 Studierende betroffen

Bei 25 Jura-Studenten aus Bielefeld, Münster und Bochum fehlt jede Spur von deren Zivilrechtsklausuren. Die Prüfungen für das 1. Staatsexamen sind verschwunden.

Bielefeld – Wer sich nach der Schule dazu entschließt Jura zu studieren, der weiß worauf er sich einlässt: Stundenlanges Auswendiglernen der unzähligen Paragrafen. Die Angst vor den Klausurergebnissen dürfte dementsprechend groß ausfallen. Vor allem bei 25 Studenten, deren Prüfungen sind nämlich verschwunden.

Die Klausuren im Zivilrecht werden von Anwälten und Richtern korrigiert. (Symbolbild)
Die Klausuren im Zivilrecht werden von Anwälten und Richtern korrigiert. (Symbolbild)

Besonders große Anspannung dürfte derzeit bei vielen Bielefelder Jura-Studenten herrschen: für das 1. Staatsexamen müssen sechs schriftliche Prüfungen eingereicht werden. Davon sollen bereits benotete Arbeiten verloren gegangen sein.

Und betroffen von dieser ungewöhnlichen Panne sind nicht nur die Bielefelder Studenten, sondern auch Studierende der Universitäten Münster und Bochum, berichtete die Neue Westfälische.

Es handelt sich um die Unterlagen der Zivilrechtsklausur vom 21. August. Die gehört zu den sechs staatlichen Pflichtfachprüfungen, die von den Justizprüfungsämtern der Länder bewertet werden. Für die Fakultäten der Rechtswissenschaften an den geschädigten Hochschulen ist das Amt beim Oberlandesgericht (OLG) Hamm zuständig.

Dort werden die anonymisierten Klausuren von jeweils zwei Fachleuten benotet. Das können Staatsanwälte, Richter oder Professoren sein.

Per Post an die Staatsanwaltschaft Münster

Die Klausuren wurden zuletzt bei der Münsteraner Staatsanwaltschaft gesehen. (Symbolbild)
Die Klausuren wurden zuletzt bei der Münsteraner Staatsanwaltschaft gesehen. (Symbolbild)

Im Fall der verschwundenen Prüfungen war zunächst ein Richter des Hammer OLG mit der Korrektur beauftragt, so Pressesprecher Martin Brandt. Am 19. Oktober wurden die Unterlagen per Post nach Münster geschickt, dort sollte ein zweiter Richter die Klausuren begutachten.

Die Paket-Annahme wurde in Münster von der Staatsanwaltschaft quittiert, das ließ sich mit der DHL-Sendungsnummer zurückverfolgen. Danach folgte ein "umfangreiche Recherche", erklärte Brandt. Bisher konnten die Klausuren noch nicht gefunden werden.

Für die zahlreichen Studenten eine Katastrophe gilt doch das 1. Staatsexamen als Meilenstein im Lebenslauf eines jeden Anwalts. Das Prüfungsamt bot den 25 Studierenden einen Deal an: Entweder wird die Note des Erstprüfers als Endnote akzeptiert oder die Klausur wird nachgeschrieben. Bis zum 14. Dezember müssen die Studenten sich entschieden haben.

Die Behörde zeigte sich entgegenkommend und teilte den Prüflingen ebenfalls die Noten der restlichen fünf Klausuren mit. „So bekommen sie ein besseres Gefühl dafür, wie es insgesamt gelaufen ist", erläuterte Brandt. Fair fanden das die Kommilitonen der Studierenden jedoch nicht.

Die 25 Betroffenen könnten sich jetzt schon auf etwaige mündliche Prüfungen vorbereiten. Die Studenten, bei denen es keine Panne gab, würden dagegen länger auf die Ergebnisse warten müssen. Normalerweise stehen die Noten erst nach drei Monaten fest. Die zukünftigen Juristen spüren bereits den Zeitdruck: In wenigen Wochen starten die Referendariate.

An der Menge der zu überprüfenden Klausuren habe die Panne allerdings nicht zu tun, betonte Brandt. Es gibt derzeit einen "großen Anfall" an Jura-Arbeiten, die korrigiert werden müssen. Im November werden erfahrungsgemäß besonders viele Klausuren geschrieben.

10.000 Arbeiten pro Jahr werden beim Prüfungsamt durchgelesen. Im August 2018 waren es allein 1.147. Die 25 fehlenden Arbeiten würden da prozentual wenig auffallen, erläuterte Brandt. Trotzdem sei dieser Fall besonders intern alarmierend: „Es gibt bei unseren Abläufen offensichtlich Optimierungsbedarf."

Fotos: 123RF

Union-Fan getötet! Polizei hat über 40 Hinweise 300 Lebensgefährlich! Polizei jagt minderjährige S-Bahn-Surfer 1.641 Wer hier gewinnt, bekommt in nur 15 Minuten sein Geld 8.513 Anzeige Mit diesem Abi-Durchschnitt hat es YouTuberin Bibi bis nach ganz oben geschafft 7.851 Kind bei Unfall in Eisenach lebensgefährlich verletzt 356
Vergewaltigt, getötet und entsorgt: Killer der 7-Jährigen gefasst! 6.752 Wieder Remis! Eintracht kann auch gegen Gladbach nicht gewinnen 183 Geköpfte Frauenleiche in Wohnung gefunden 4.544 Penis wechselt für über 5000 Euro den Besitzer 5.434 Trauer um Hamburgs "Fischpapst": Promi-Gastronom ist tot! 484
Trump auf eigenen Wunsch für Friedensnobelpreis nominiert 1.862 Matthias Schweighöfers neue Liebe: Hier kann jeder Ruby O. Fee beim heißen Sex zusehen! 13.609 Spritztour mit Opas Wagen endet tragisch: Zwei Jugendliche schwer verletzt 193 Messerstecherei sorgt für Verwirrung: Täter stellt sich selbst, Verletzter erinnert sich an nichts 1.166 Autofahrer in höchster Gefahr: Unbekannte verteilen "Krähenfüße" auf Bundesstraße! 1.001 Kaum ist die Sonne draußen, strömen Tausende hierhin 4.082 Opfer (19) brutal gegen Kopf getreten: Räuber-Trio auf der Flucht! 515 Traurige Gewissheit! Vermisster Mann (30) aus Hamburg ist tot 3.750 Anschlag auf Smoothie-Hersteller nach vermeintlich rassistischer Werbung! 4.043 Schreckmoment: Mann steht im Eiskanal, dann rast ein Bob heran! 3.148 19-Jähriger nach Gruppenschlägerei schwer am Kopf verletzt 3.680 Clan-Bosse erhalten weiterhin Geld für beschlagnahmte Häuser 1.969 Der HSV und seine Abhängigkeit von Tormaschine Lasogga 65 USA drohen Europa: Auch Deutschland soll IS-Kämpfer aufnehmen 1.122 Urlauber unter Schock: Surfer brutal von Hai attackiert 2.950 Lisa Wagner im Höhenflug: Kommissarin Heller krallt sich neuen Rekord 674 Comedian Bülent Ceylan träumt von Film-Karriere und ernsten Rollen 159 Kuriose Szene: Regionalliga-Partie muss aus diesem Grund unterbrochen werden 4.147 Bayern bangt: So steht es vor CL-Kracher gegen FC Liverpool um Kingsley Coman 336 Hummel auf dem Boden? Sofort eingreifen, denn es geht um so viel 7.383 Beliebter TV-Moderator Marco Heinsohn stirbt mit nur 49 5.668 "Wirklich Ballett": Riesiges Kraftwerk in Schutt und Asche gesprengt 3.062 Update Gute Aussichten? Das hält das Wetter für kommende Woche bereit 5.795 Mann will sich übergeben und wird von S-Bahn tödlich erfasst 6.788 Leiche aus Lübeck identifiziert! Mordkommission ermittelt 14.413 Update Als der Strom ausfällt, riechen Nachbarn plötzlich was Schreckliches 2.721 Sarah Lombardi und Pocher planschen in der gleichen Badewanne! 4.179 Hamburger Film sahnt auf Berlinale Preis ab 111 Polizist baut Unfall mit zehn verletzten Beamten 1.836 Typ bestellt im Restaurant Tisch für zwei Personen, obwohl er ganz alleine ist: Der Grund ist dreist 3.677 Gasaustritt, Explosionsgefahr: Nachbarschaft wird evakuiert 223 Terrorvorwürfe in der Türkei wegen Facebook-Posts: Adnan S. darf nach Hause 277 Schock! Haus von Fußball-Star Boateng während Spiel ausgeraubt 760 In Papiertonne geworfen: Mit diesen Videos begann Katja Krasavices Karriere 2.001 "Verschleppen und verhindern": CDU-Strobl mahnt die Grünen zur Verantwortung 841 Vier Meter tief gestürzt: Faschingsumzug endet dramatisch 1.003 Herzergreifend! Freunde und Verwandte nehmen Abschied von Fußball-Star Sala (†28) 1.894 Rätselraten um massenhaftes Vogelsterben an der Nordsee geht weiter 817 Not-OP: Mann in Bar auf Hohenzollernring niedergestochen! 531