Fußgänger wird von Auto erfasst und schwer verletzt

Auch die Linie 3 musste stehen bleiben.
Auch die Linie 3 musste stehen bleiben.

Bielefeld - Am Montagabend kam es auf der Oelmühlenstraße zu einem Unfall, bei dem ein 54-jähriger Fußgänger von einer Polo-Fahrerin erfasst und schwer verletzt wurde.

Der Mann wollte gegen 17.25 Uhr die Oelmühlenstraße aus Richtung Spindelstraße kommend überqueren. Dabei übersah ihn offenbar die 80-jährige Polo-Fahrerin, die stadtauswärts fuhr.

Der VW Polo erfasste den Bielefelder, er wurde zu Boden geschleudert und blieb schwer verletzt liegen. Der Mann wurde vor Ort notärztlich versorgt und kam ins Krankenhaus Gilead I.

Die Oelmühlenstraße war für 30 Minuten ab der Teutoburger Straße in Fahrtrichtung stadtauswärts gesperrt, so dass dort auch keine Straßenbahn fahren konnte.

Laut der Polizei entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 1500 Euro.

Die Oelmühlenstraße war für 30 Minuten gesperrt.
Die Oelmühlenstraße war für 30 Minuten gesperrt.
Die 80-Jährige übersah den Fußgänger offensichtlich.
Die 80-Jährige übersah den Fußgänger offensichtlich.
Der Mann kam schwer verletzt in ein Krankenhaus.
Der Mann kam schwer verletzt in ein Krankenhaus.
Es entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 1500 Euro.
Es entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 1500 Euro.

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0