Brandstiftung? 60.000 Euro Schaden bei Feuer an Lagerhalle

In der Halle werden Bootsanhänger und Wohnmobile montiert.
In der Halle werden Bootsanhänger und Wohnmobile montiert.

Bielefeld - In der Nacht von Sonntag auf Montag alarmierten Anwohner im Bielefelder Stadtteil Oldentrup die Feuerwehr. Sie hatten einen Brand an der Lagerhalle der Firma Heku bemerkt.

Gegen 1.04 Uhr rückten die Einsatzkräfte aus, zu der Zeit war schon eine starke Rauchentwicklung an der Brunzlauer Straße zu sehen.

Reiner Kollmeier, Juniorfirmenchef bestätigte, dass Europaletten aus Holz, die bis unter das Vordach gestapelt waren, Feuer gefangen hatten. Danach griff das Feuer auch auf den Rest der Halle über.

Die Einsatzkräfte schlugen zwei Fenster ein, um möglichst schnell an den Brandherd zu gelangen. Über eine Drehleiter wurde das Feuer von oben bekämpft. Eine Multifunktionssäge kappte die Verbindung des Vordachs zu den beiden Lagerhallen.

Die Polizei ermittelt jetzt, weil sie eine Brandstiftung nicht ausschließt.

Laut der Neuen Westfälischen soll sich der Schaden auf rund 60.000 Euro belaufen. Die Produktion liefe aber ohne Probleme weiter.

30 Feuerwehrleute waren in der Nacht im Einsatz.
30 Feuerwehrleute waren in der Nacht im Einsatz.
Die Polizei ermittelt jetzt wegen Brandstiftung.
Die Polizei ermittelt jetzt wegen Brandstiftung.
Der Schaden beläuft sich auf rund 60.000 Euro.
Der Schaden beläuft sich auf rund 60.000 Euro.
Auch eine Drehleiter kam zum Einsatz.
Auch eine Drehleiter kam zum Einsatz.

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0