Google muss wegen Android Rekordstrafe zahlen Top Bilder, die kaum zu ertragen sind: Tierschützer decken brutales Tötungssystem von Ferkeln auf Top "Noch nie gesehen": Mallorca-Tsunami schockt selbst Einheimische Top Innenminister Seehofer verteidigt Abschiebung von Gefährder Sami A. Top Wenn Dir diese Zeichen etwas sagen, sollten wir reden! 54.228 Anzeige
429

So verrückt war das Jahr 2017 für die Polizei in Bielefeld

Die Polizei hatte im Jahr 2017 mit zahlreichen verrückten und kuriosen Fällen zu tun.

Bielefeld - Im Jahr 2017 hatte die Polizei Bielefeld wieder mit so manch einem kuriosen Fall zu tun. Hier sind die ungewöhnlichsten Einsätze!

Januar

Auf seinem Streifzug durch die Läden ließ der Rietberger so einiges mitgehen. (Symbolfoto)
Auf seinem Streifzug durch die Läden ließ der Rietberger so einiges mitgehen. (Symbolfoto)

Unbelehrbarer Dieb

Ganz schön dreist ging am 10. Januar ein Dieb vor, der innerhalb von nur einer Stunde gleich dreimal zuschlug! In der Friedenstraße machte er den Anfang. Dort klaute er aus einem unverschlossenen Kleintransporter ein Handy. 20 Minuten später erwischte ihn ein Ladendetektiv, wie er in einem Kaufhaus an der Bahnhofstraße in der Kosmetikabteilung teure Cremes einsteckte.

Nachdem die Polizei Strafanzeige gegen den Mann stellte, entließ sie ihn wieder. Nur kurze Zeit später schlug der Mann aber erneut zu: In einer Parfümerie nahm er zwei Parfüms mit. Wieder musste er zur Polizei. Ein Richter erließ dieses Mal Haftbefehl gegen den Unverbesserlichen.

Februar

Das Auto blieb irgendwann stecken.
Das Auto blieb irgendwann stecken.

Auto im Stadtbahn-Tunnel

Eine Autofahrerin hatte in den frühen Morgenstunde des 10. Februar den Stadtbahn-Tunnel offenbar mit der Schildescher Straße verwechselt und fuhr unbeirrt weiter.

Irgendwann ging es allerdings nicht mehr weiter! Das Auto blieb stecken. Auf der Linie 1 kam es zu erheblichen Verspätungen im Stadtbahn-Verkehr.

Die 52-jährige Fahrerin kam mit dem Schrecken davon. Am Ende musste sie allerdings die hohe Rechnung der Feuerwehr selbst tragen.

März

Die Ladung war nicht ordnungsgemäß gesichert.
Die Ladung war nicht ordnungsgemäß gesichert.

Ungesicherte Ladung

Die Autobahnpolizei staunte nicht schlecht, als sie einen Lkw überprüfte, der auf dem Standstreifen der Autobahn stand. Der Beifahrer musste dringend pinkeln. Deshalb hatte der Fahrer des 7,5-Tonners angehalten.

Am nächstgelegenen Parkplatz wurde der Lkw von der Polizei rausgelotst, um die Männer wegen des unerlaubten Stopps zu verwarnen.

Dabei entdeckten die Beamten allerdings noch mehr! Die Ladung des Lastwagens war nämlich nicht ordentlich gesichert.

April

Eine Steinmauer aus 24 Pflastersteinen wurde einem 32-Jährige fast zum Verhängnis.
Eine Steinmauer aus 24 Pflastersteinen wurde einem 32-Jährige fast zum Verhängnis.

Lebensgefährliche Straßensperre

In der Nacht zum 11. April fuhr ein 32-jähriger Mann mit seinem VW Caddy auf der Schröttinghauser Straße aus Richtung Häger. Plötzlich krachte er gegen 0.52 Uhr an einer Verkehrsinsel gegen eine kleine Steinwand.

Die aus 24 Pflastersteinen errichtete Mauer zerstörte die gesamte Front und einen Vorderreifen des VWs. Laut der Polizei Bielefeld blieb der 32-jährige Dörpener nur durch viel Glück unverletzt.

Unmittelbar danach wäre beinahe noch ein Notarztwagen, der mit Sonderrechten auf dem Weg zu einem Notfall unterwegs war, in die Barrikade gefahren.

Bisher führten die umfangreichen Ermittlungen nicht zu einer Festnahme.

Die Vandalen trieben sichtlich ihr Unwesen.
Die Vandalen trieben sichtlich ihr Unwesen.

Vandalismus im Park

Unbekannte Täter starteten in der Nacht zum 13. April einen abgestellten Kleinbagger an einer Baustelle in dem Grünzug unterhalb der Graf-von-Stauffenberg-Straße und verwüsteten auf mehreren hundert Metern die Landschaft.

Auf der Strecke zwischen der Graf-von-Stauffenberg-Straße und dem Wickenkamp überfuhren sie sechs Laternen, die abgeknickt am Boden liegen blieben.

Mit dem Bagger rissen sie dann noch ein Kinderkarussell und einen Wegweiser für Radfahrer um. Danach verteilten sie Erde auf dem gesamten Parkweg.

Damit war der Weg für Fußgänger und Radfahrer unpassierbar geworden. Unterhalb einer Straßenunterführung ließen die Täter den Bagger stehen und flüchteten. Der Sachschaden wurde auf mehrere tausend Euro geschätzt.

Mai

Die Betrunkene blieb mit ihrem Auto auf den Schienen liegen.
Die Betrunkene blieb mit ihrem Auto auf den Schienen liegen.

Betrunkene Cabrio-Fahrerin auf Schienen unterwegs

Eine betrunkene Autofahrerin war am 1. Mai mit ihrem Cabrio bei einem Bahnübergang in Bielefeld zu früh abgebogen, auf die Gleise in Richtung Bahnhof Sennestadt geraten und dort hängen geblieben.

Die wenig befahrene Bahnstrecke der Nord-West-Bahn wurde zwei Stunden lang gesperrt, bis das unbeschädigte Cabrio geborgen war.

Die 51-jährige Frau aus Schloß Holte-Stukenbrock erwartet jetzt eine Strafanzeige wegen Trunkenheit am Steuer und gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr. Sie war 40 Meter im Schotterbett unterwegs.

Juni

Eine rote Ampel nervte einen Mercedes-Fahrer anscheinend. (Symbolbild)
Eine rote Ampel nervte einen Mercedes-Fahrer anscheinend. (Symbolbild)

Wildes Fahrmanöver

Ein Mercedes-Fahrer hatte am 13. Juni offensichtlich keine Lust, an einer roten Ampel zu warten. Als die Ampel auf Grün schaltete, scherte er mit seinem Auto auf den Radweg aus und überholte einen Kleinwagen von rechts.

Direkt vor dem Auto scherte er im Kreuzungsbereich wieder ein. Der Fahrer des Kleinwagens musste stark bremsen, um eine Kollision zu vermeiden.

Auf einen Fußgänger, der am Straßenrand stand, nahm der Mercedes-Fahrer ebenfalls keine Rücksicht. Fast hätte er ihn angefahren.

Dank Zeugenaussagen konnten das Fahrzeug und auch der Fahrer ermittelt werden.

Juli

Die mutmaßliche Kalaschnikow entpuppte sich als Shisha.
Die mutmaßliche Kalaschnikow entpuppte sich als Shisha.

Shisha mit Sturmgewehr verwechselt

Am Rabenhof im Bielefelder Stadtteil Baumheide riefen aufmerksame Nachbarn am 23. Juli die Polizei, weil sie ein junger Mann mit einer mutmaßlichen Kalaschnikow gesehen hatten.

Beim Eintreffen der Beamten, die mit einer Hundertscahft angerückt waren, stießen die auf zwei 18-Jährige. Es stellte sich heraus, dass das Sturmgewehr lediglich eine Shisha war.

August

Am Ende der Irrfahrt kippte der führerlose Lkw um.
Am Ende der Irrfahrt kippte der führerlose Lkw um.

Dumm gelaufen

Als der Fahrer eines 12-Tonners am 1. August einen Audi überholen wollte, kam es zu einem kuriosen Unfall. Die Audi-Beifahrerin erkannte schnell, dass das Überholmanöver aufgrund der Enge sehr riskant war.

Deshalb zückte sie ihr Handy und machte ein Foto davon. Das gefiel dem Lkw-Fahrer allerdings so gar nicht. Um die Frau zur Rede zu stellen, hielt er an und stieg aus seinem Lastwagen aus.

Allerdings vergaß er dabei wohl, seine Handbremse anzuziehen. Deshalb machte sich der Lkw plötzlich selbstständig und rollte rückwärts auf den Audi zu.

Der Audi-Fahrer nutzte die Chance und machte sich aus dem Staub. Nach circa 200 Metern und mehreren Anstößen an den Fahrbahnrand kippte der mit Papier beladene Lkw schließlich um und landete teils auf der Fahrbahn, teils im angrenzenden Busch. Doch damit nicht genug: Beim Lkw-Fahrer lag der Verdacht auf Drogenkonsum nahe, so dass ihn jetzt auch noch eine Anzeige erwartet.

September

So wollte die Frau mit Sicherheit nicht einparken.
So wollte die Frau mit Sicherheit nicht einparken.

Schlecht eingeparkt

Am Nachmittag des 4. September rückte die Polizei zu einem kuriosen Autounfall in dem Parkhaus von Ikea in Bielefeld aus. Ein Fiat Panda kam von der Straße ab und krachte gegen einen Stützpfeiler.

Gegen 16.55 Uhr wollte der 29-Jährige aus Minden ins Parkhaus von Ikea fahren. Aus bisher ungeklärten Gründen kam er nach rechts von der Straße ab und überfuhr eine Parkbegrenzung.

Erst ein Stützpfeiler und der Abstellbereich für Einkaufswagen bracht den Fiat zum Stehen. Der Mindener erlitt leichte Verletzungen.

Ein Abschleppwagen barg den schwer beschädigten Fiat Panda und schleppte ihn ab. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 8000 Euro.

Oktober

Für die Manipulation eines digitalen Fahrtenschreibers musste der Besitzer blechen. (Symbolbild)
Für die Manipulation eines digitalen Fahrtenschreibers musste der Besitzer blechen. (Symbolbild)

Hohe Strafe nach Manipulation des Fahrtenschreibers

Dass sich Betrug nicht lohnt, musste der rumänische Besitzer eines Sattelzugs im Oktober erfahren. Das Gefährt wurde am 10. Oktober auf der Autobahn 2 von der Polizei kontrolliert. Dabei fiel auf, dass der digitale Fahrtenschreiber manipuliert worden war.

In einer Arztpraxis wurde der erste Verdacht mit Hilfe eines Röntgengeräts bestätigt. Ein nicht alltäglicher Einsatz für den Arzt dort!

Die umfangreiche Manipulation wurde von der Autobahnpolizei als neues Phänomen bezeichnet. Der Besitzer musste am Ende ein Bußgeld in Höhe von 17.000 Euro blechen.

Ganz schön müde war der Autofahrer nach dem Trinken. (Symbolbild)
Ganz schön müde war der Autofahrer nach dem Trinken. (Symbolbild)

Betrunkener schläft vor Ampel ein

Seine Trinkerei schaffte einen Autofahrer am 31. Oktober anscheinend so sehr, dass er vor einer roten Ampel einfach am Steuer einschlief.

Ein Fußgänger erwischte den Schlafenden, als er ins Wageninnere guckte, weil er sich wunderte, dass das Auto bei Grün nicht losfuhr.

Allerdings hatte der Betrunkene einen so tiefen Schlaf, dass er sich nicht aufwecken ließ. Der Zeuge schaltete den Motor ab und alarmierte einen Rettungswagen.

Gegen den Mann wurde ein Strafverfahren eingeleitet.

Dezember

Ein Dieb blieb einfach im Fenster stecken. (Symbolbild)
Ein Dieb blieb einfach im Fenster stecken. (Symbolbild)

Einbrecher bleibt im Fenster stecken

Seine Diebestour hatte sich ein Einbrecher vermutlich anders vorgestellt. Ein 39-Jähriger entdeckte den hilflosen mutmaßlichen Täter am 20. Dezember auf der Rückseite eines baufälligen Hauses.

Die alarmierte Polizei stellte Diebesgut im Keller sicher, das der 28-Jährige den Ermittlungen zufolge herausschaffen wollte. Er habe einen Feuerlöscher, eine Lampe, einen Fahrradsattel und mehrere Tüten mit Kleidung auf der Fensterbank zurechtgelegt.

In seinem Rucksack fanden die Polizisten zudem ein Klappmesser, ein Münz-Set und Aufbruchwerkzeug.

Fotos: 123RF, Polizei Bielefeld, DPA

Terrorpanik: Wie der Münchner Amoklauf die Stadt in Angst und Schrecken versetzte Neu Autofahrer (29) mit Machete und Messer schwer verletzt Neu
Acht Meter hohe Mauer begräbt Arbeiter unter sich: 41-Jähriger stirbt! Neu Erschreckende Tendenz: Judenhass im Internet wird immer stärker Neu
Rentner-Ehepaar betreibt zuhause Drogenplantage Neu Für den finalen Wurf lässt sich Goldjunge Robert Harting "totspritzen" Neu Die Kessler-Zwillinge wollen nicht mehr tanzen Neu "Nicht die hellste Kerze": Hanna Weig kassiert heftige Kritik für YouTube-Videos Neu Furchtbar: Mann unterschätzt Tempo eines Zuges und wird getötet Neu Nach Löw-Kritik aus Sachsen: Landeschefs sollen schweigen Neu Randalierer stirbt kurz nach Verhaftung: Misshandelte ihn die Polizei? Neu Verrückt: Darum freut sich diese Frau über ihr eigenes Grab Neu "Ich mag sie nicht": Angeklagter rechtfertigt Angriff auf syrischen Journalisten Neu Was kann eigentlich die neue TAG24-App? 9.533 Anzeige Sie können es noch: Teuer-Tickets für Tokio-Hotel ausverkauft Neu Toten Hosen: So geht's Campino nach seinem Hörsturz Neu Hobbys mit Gefahren: Was tut man bei einem Sportunfall? 1.018 Anzeige Frau wird ihre alten Möbel nicht los, doch dann hat sie eine brilliante Idee Neu Unfall auf Bundesstraße: Fahrbahn ist "blutgetränkt" Neu Gruppen-Vergewaltigung: Flüchtiger Junge in Bulgarien geschnappt Neu 200 Jahre Geschichte bald für immer weg? Letzte Rettung für Rügens Wahrzeichen Nr. 1 Neu Der Friseur, dem Frauen vertrauen: Kanzlerin Merkel lässt nur Udo ran! Neu Warum Nik ein Dickkopf ist und Jessi immer Leggings trägt Neu "Vier Wochen Obduktion müssen reichen!" Bruder von toter Sophia enttäuscht von spanischer Justiz Neu 34-Jähriger fährt mit 1,84 Promille seinen Audi Schrott Neu In Bäckerei: Typ zieht Pistole und schießt auf Verkäuferin! Neu Fans rätseln: Meint CASPER diesen Style wirklich ernst? Neu Von Windböe erfasst: Sonnenschirm durchbohrt Touristin am Strand Neu Nach "Reichsbürger"-Fall: Hauptkommissar vor Gericht Neu Tragisch: Neunjährige stirbt nach schwerem Unfall Neu Trockene Böden, braune Bäume, kaum Regen: Wie schlimm wird diese Dürre noch? Neu Klopp nimmt Özil und Gündogan in Schutz 780 Ab heute! Bayern macht die Grenze dicht 3.924 Viel teurer als bei Kate: So viel Geld verprasst Meghan für ihre Outfits 1.498 ABBA-Modus: Wird das Elfmeterschießen neu gestaltet? 1.604 Große Rotlicht-Razzia in Düsseldorf: Waffenfund und betrogene Puff-Besucher 1.295 HSV: Papadopoulos ab nach Russland? 1.772 Gericht entscheidet: Rundfunkbeitrag ist OK, aber einige zahlen jetzt weniger 8.117 Schlag auf Schlag bei GZSZ: Manuela wird die Neue im "Kollekiez" 2.166 Löw-Diskussion: Klopp und Völler widersprechen Lahm 1.518 "Bitte nicht nachmachen!": Daniela Katzenberger gesteht krasse Jugendsünde 2.402 Lewandowski: Ohne Aussprache mit den Bayern-Bossen kein Training! 2.426 Cartoonist Ralph Ruthe schießt gegen kiffenden Xavier Naidoo 2.080 Steinwürfe auf fahrende Autos: So mühsam ist die Arbeit der Ermittler 1.238 Der Schatten von Air Berlin: Easyjet fährt in Tegel höhere Verluste ein 126 Drei Tote: Gebäude kippt auf Nachbarhaus, beide stürzen ein 1.586 Heidi Klum verlobt sich live im TV, aber nicht mit ihrem Tom! 5.253 Die profitable Not: An "Zahltag! Ein Koffer voller Chancen" zerbricht die Hoffnung 3.024 Heute eröffnet Van der Bellen die Bregenzer Festspiele 53 Mann wacht auf und wird von Freundin mit kochendem Wasser übergossen 2.311