ABC-Einsatz in Bielefeld: Versuch mit giftiger Salzsäure geht schief

Bielefeld - Zu einem größeren ABC-Einsatz an der Wichernstraße musste am Mittwochnachmittag die Feuerwehr Bielefeld ausrücken, weil ein Hausbewohner hochgiftige ausgelaufene Salzsäure gemeldet hatte.

In einem Sack wurde die gefährliche Salzsäure abtransportiert.
In einem Sack wurde die gefährliche Salzsäure abtransportiert.

Gegenüber der Neuen Westfälischen teilte Einsatzleiter Hans-Dieter Mühlenweg mit, dass der 25-jährige Mann versucht habe, in seiner Wohnung eine Chemikalie mit Salzsäure zu neutralisieren.

Allerdings verlief die Reaktion anders als erwartet, weswegen der Bewohner das Behältnis auf dem schnellsten Weg ins Freie brachte und anschließend die Feuerwehr alarmierte.

Die Feuerwehr eilte mit einem speziell ausgerüsteten ABC-Zug zum Einsatzort, um das Salzsäurebehältnis dann in einen Sack zu stecken und letztendlich abzutransportieren.

Wegen des Einsatzes mussten Teile der Wichernstraße und Teile der Stadtheider Straße gesperrt werden, weswegen es zu Verzögerungen im Straßenverkehr kam.

Die Feuerwehr koordinierte den Einsatz vor Ort.
Die Feuerwehr koordinierte den Einsatz vor Ort.

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0