Betrunkener Schulbusfahrer fällt auch noch durch Drogentest

Der Alkoholtest war positiv, der Drogentest auch - Deshalb durfte der Schulbusfahrer nicht weiterfahren. (Symbolbild)
Der Alkoholtest war positiv, der Drogentest auch - Deshalb durfte der Schulbusfahrer nicht weiterfahren. (Symbolbild)  © DPA/Polizei Bielefeld

Bielefeld - Weil er bei einer Polizeikontrolle nach Alkohol roch, ist ein Schulbusfahrer am Dienstagvormittag bei einer Kontrolle aufgefallen.

Die Bielefelder Polizisten kontrollierten den 50-jährigen Schulbusfahrer um 7:30 Uhr am Westkampweg.

Der Busfahrer, der Kinder zur Westkampschule im Stadtteil Senne bringt, hatte mehrere Kinder sowie eine vorgeschriebene Begleiterin dabei. Da der Bielefelder bei der routinemäßigen Kontrolle des Schülerspezialverkehrs allerdings nach Alkohol roch, wurden die Beamten aufmerksam.

Auf die Befragung gab der Busfahrer gegenüber der Polizei an, am Vorabend Bier getrunken zu haben. Jedoch zeigte der Busfahrer weitere Auffälligkeiten, sodass die Beamten nachbohrten. Auf die Frage der Polizisten, ob er Drogen konsumiert habe, gab er zu vor einigen Wochen Betäubungsmittel genommen zu haben.

Vor Ort wurden direkt ein Alkoholwert gemessen sowie ein Drogentest durchgeführt: Beide positiv! Eine Blutprobe in einem Bielefelder Krankenhaus folgte.

Der Bus wurde an Ort und Stelle stillgelegt. Das Busunternehmen schickte einen Ersatzfahrer.

Titelfoto: DPA/Polizei Bielefeld


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0