Diese neuen Mülleimer können etwas ganz besonderes

Bielefeld - Vier neue Mülleimer hat der Umweltbetrieb der Stadt Bielefeld in der Fußgängerzone installiert. Das Besondere an ihnen: Es handelt sich um solarbetriebene und selbstverpressende Mülleimer.

Den Mülleimer "Mr. Fill" (li.) gibt es derzeit drei Mal in Bielefeld, während es den gemieteten "Solar-Presshai" nur ein Mal gibt.
Den Mülleimer "Mr. Fill" (li.) gibt es derzeit drei Mal in Bielefeld, während es den gemieteten "Solar-Presshai" nur ein Mal gibt.

Die Abfallbehälter sind technisch so ausgestattet, dass der eingeworfene Müll in regelmäßigen Abständen zusammengepresst wird.

Einweg-To-go-Becher, Plastikflaschen und andere Verpackungen werden so auf einen Bruchteil verkleinert. Der Vorteil: Die Mülleimer können bis zum Zehnfachen des unverpressten Abfalls aufnehmen.

Zudem sorgt das System dafür, dass unangenehme Gerüche verhindert werden und Tiere den Müll nicht erreichen können.

Über einen Computer wird jederzeit überwacht, wie voll der jeweilige Abfallbehälter ist. So wird er nur dann geleert, wenn es wirklich nötig ist. Das spart Aufwand und Geld.

Die Standorte befinden sich am Vorplatz des Hauptbahnhofs, zwei stehen in der Stresemannstraße und der Vierte steht am Jahnplatz.

Bei dem Letzteren handelt es sich um den sogenannten "Solar-Presshai". Er wurde gemietet und soll zunächst in einer zweimonatigen Probephase getestet werden.

Die drei übrigen, gekauften Behälter mit dem Namen "Mr. Fill" sind für eine längere Erprobung der Technik vorgesehen. Sie sollen mit einem Aufnahmevolumen von etwa 600 Litern dauerhaft für weniger Müll in der Stadt sorgen.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0