Nicht schon wieder! Erneut wird auf Stadtbahn geschossen

Bielefeld - Nachdem am Samstagabend auf eine fahrende Stadtbahn der Linie 4 geschossen wurde (TAG24 berichtete), ist am Montagabend erneut auf eine Stadtbahn geschossen worden. Diesmal traf es die Linie 1. Verletzt wurde dabei niemand.

Zwischen den Haltestellen "Rathaus" und "Landgericht" fiel der Schuss auf die Bahn.
Zwischen den Haltestellen "Rathaus" und "Landgericht" fiel der Schuss auf die Bahn.  © Christian Mathiesen

Gegen 19.17 Uhr wurde die Polizei von der MoBiel-Verkehrszentrale über den Vorfall informiert. Eine unbekannte Person hatte auf den Zug geschossen und dabei eine Glasscheibe der Stadtbahn durchschlagen.

Nach dem Beschuss blieb die Bahn an der Haltestelle am Rathaus stehen, wo sie anschließend durchsucht wurde. Gegenüber der Neuen Westfälischen erklärte der Polizeisprecher: "Nach einer Schussmunition sieht das Projektil nicht aus."

Zwischenzeitlich waren sowohl die Kripo als auch die Spurensicherung vor Ort, die feststellten, dass das Projektil, welches die Glasscheibe durchbohrte, eher bolzenartig aussieht.

Mittlerweile ist die Polizei wieder abgerückt und die beschossene Bahn zurück im Depot. Es ist davon auszugehen, dass es sich um denselben Täter, wie am Samstagabend handelt.

Im November war eine Bahn der Linie 1 betroffen.
Im November war eine Bahn der Linie 1 betroffen.

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0