Türen öffnen auf der falschen Seite: Frau stürzt aus Stadtbahn in rollenden Autoverkehr

Bielefeld – Ein schwerer Unfall mit einer Stadtbahn ereignete sich am frühen Montagabend in Bielefeld Schildesche.

Die 41-Jährige stürzte aus der Bahn in den Autoverkehr. (Symbolbild)
Die 41-Jährige stürzte aus der Bahn in den Autoverkehr. (Symbolbild)

Um kurz vor 18 Uhr hielt die Stadtbahn der Linie 3 Richtung Babenhausen Süd wie gewöhnlich an der Haltestelle Koblenzer Straße, wie die Neue Westfälische berichtete.

Aus noch unklaren Gründen öffneten sich die Türen dann jedoch auf der falschen Seite, nicht zum Bahnsteig sondern zur Straße hin.

Laut Polizei bemerkte eine Bielefelderin (41) das zu spät. Sie stieg trotzdem aus und stürzte in den rollenden Autoverkehr.

Ein 49-jähriger Volvo-Fahrer konnte nicht mehr ausweichen und erfasste die Frau, die sich bei dem Sturz verletzt hatte. Sie musste von einem Notarzt versorgt werden, bevor sie ins Krankenhaus kam.

Für die Dauer der Unfall-Aufnahme war die Strecke der Linie 3 stadtauswärts sowie eine Spur der Jöllenbecker Straße gesperrt.

Die Frau musste ins Krankenhaus gebracht werden. (Symbolbild)
Die Frau musste ins Krankenhaus gebracht werden. (Symbolbild)  © 123RF

Mehr zum Thema OWL Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0