83-jähriger Geisterfahrer auf neuer Autobahn unterwegs

Bielefeld - Es ist noch gar nicht lange her, da wurde der neue Streckenabschnitt der A33 zwischen Bielefeld-Zentrum und Steinhagen eröffnet (TAG24 berichtete). Den ersten Unfall gab es bereits (TAG24 berichtete).

Der 83-Jährige räumte die Falschfahrt ein. (Symbolbild)
Der 83-Jährige räumte die Falschfahrt ein. (Symbolbild)  © DPA

Am Montagmorgen gegen 10.58 Uhr meldeten gleich mehrere Autofahrer einen älteren Mann als Falschfahrer bei der Polizei, der ihnen mit seinem Audi auf der Spur Richtung Osnabrück entgegen gekommen sei.

"Zwischen Bielefeld Zentrum und Steinhagen hielt der Audi Fahrer auf der Fahrbahn vor einem ihm entgegenkommenden Fahrzeug an, wendete dann und setzte seine Fahrt ordnungsgemäß Richtung Osnabrück fort", sagte ein Polizeisprecher.

Der dann hinter ihm fahrende Zeuge rief die Polizei und teilte den Beamten die Fahrzeugdaten mit. Daraufhin konnte der 83-jährige Fahrer an seiner Adresse in Steinhagen angetroffen und befragt werden.

"Er räumte die Falschfahrt ein. Der Führerschein des Mannes wurde sichergestellt. Ihn erwartet eine Anzeige wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr", so der Sprecher weiter.

Titelfoto: DPA


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0