Wegen Mindestlohn und steigenden Kosten: Hier wird Taxifahren jetzt richtig teuer

Bielefeld - Taxifahren wird ab dem kommenden Monat in Bielefeld teurer als gewohnt. Das hat der Bielefelder Stadtrat beschlossen.

Ein Gutachter hatte empfohlen, die Taxifahrpreise anzuheben. (Symbolbild)
Ein Gutachter hatte empfohlen, die Taxifahrpreise anzuheben. (Symbolbild)  © 123RF

Bereits ab einer Überschreitung von 1, 5 Kilometern wird es ab dem 1. April eine Fahrpreiserhöhung um 15 Cent pro Kilometer geben.

Bei Nachtfahrten wird der Kilometer ab 1,5 Kilometern sogar 20 Cent mehr kosten. Im Endeffekt bedeutet dies, dass der Preis pro Kilometer auf 2,15 Euro und nachts auf 2,30 Euro steigt.

Der Grund für die Fahrkostenerhebung ist laut der Taxizentrale Bieta sowie der Interessengemeinschaft "Fair Taxi e.V." unter anderem die Anhebung des Mindestlohns.

Zudem gibt es stetig steigende Kosten. Die digitale Speicherung der Taxameter-Daten, der Kraftstoff und die ständigen Reparaturen sind nicht kostengünstig.

Ein Gutachter, den die Stadt Bielefeld beauftragt hatte, riet dazu, die Fahrtkosten zu erhöhen.

In Bielefeld werden Taxifahrten nun kostenintensiver.
In Bielefeld werden Taxifahrten nun kostenintensiver.

Titelfoto: 123RF

Mehr zum Thema Ostwestfalen-Lippe:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0