Waldbrandgefahr: Erste Grillplätze in der Stadt gesperrt

Bielefeld - Wegen akuter Waldbrandgefahr ist der Grillplatz "Togdrang" an der Osningstraße ab sofort vorläufig gesperrt.

Der Grillplatz ist nah am Wald - zu nah. (Symbolbild)
Der Grillplatz ist nah am Wald - zu nah. (Symbolbild)  © DPA

Die anhaltende Trockenheit hat den Waldbrandgefahrendienst des Deutschen Wetterdienstes veranlasst, für Ostwestfalen-Lippe die zweithöchste Gefährdungsstufe auszurufen.

Auch der Landesbetrieb Wald und Holz NRW weist darauf hin, dass jedes Feuer im Wald verboten ist.

Grundlage für die Sperrung und das Verbot zum Betreiben eines Grillgerätes oder einer Feuerstelle ist das Landesforstgesetz. Danach ist es verboten, im Wald oder in einem Abstand von weniger als 100 Meter ein Feuer anzuzünden oder ein Grillgerät zu benutzen.

Für den Grillplatz besteht eine Ausnahmegenehmigung von diesem Verbot, das aber bei akuter Waldbrandgefahr aufgehoben werden kann.

Verstöße gegen das Verbot können mit einer Geldbuße von bis zu 25.000 Euro geahndet werden.

Aktuelle Hinweise der Feuerwehr

FEUER UND GRILLEN IM WALD: Ist nach Angaben der Feuerwehr Düsseldorf laut Landesforstgesetz grundsätzlich, also auch auf den Waldspielplätzen und -liegewiesen, strengstens verboten.

RAUCHEN IM WALD: Ebenfalls absolut verboten. Dies gilt von März bis Oktober. Bei der Fahrt durch den Wald oder am Waldrand: Bloß keine Zigarettenkippe aus dem Fenster werfen.

BEIM GRILLEN: Den Grill auf festem, nichtbrennbarem Untergrund kippsicher aufstellen. Und nur in sicherer Entfernung zu Waldflächen und Büschen. Besondere Vorsicht ist bei starkem Wind geboten.

AUTO PARKEN: Ein Katalysator kann sehr heiß werden und trockenes Gras entzünden. Nur ausgewiesene Parkflächen benutzen.

GLASFLASCHEN: Nicht liegenlassen. Sie könnten als Brennglas wirken.

ABFLAMMEN VON UNKRAUT: Vorsicht, sagt die Feuerwehr Herdecke, vor allem in der Nähe von Hecken und Buschwerk. Löschmittel bereithalten. Bei dieser Wetterlage am besten gar nicht.

KINDER: Die Feuerwehr Düsseldorf empfiehlt, Kinder über die Waldbrandgefahr zu informieren

WENN ES BRENNT: Sofort mit 112 die Feuerwehr rufen.

Titelfoto: DPA


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0