Nach Brand: Feuerwehr kämpft an Uni Bielefeld gegen Rauch

Bielefeld - Große Aufregung an der Universität Bielefeld am Dienstagnachmittag: Bauarbeiter hatten in einer 440 Meter langen Fahrstraße im 1. Bauabschnitt unter der Uni starken Rauch bemerkt, der schon ins Erdgeschoss zog.

35 Einsatzkräfte sind vor Ort.
35 Einsatzkräfte sind vor Ort.

In einem Container in der Fahrstraße hatte sich ein Feuer entwickelt, das den Rauch verursacht hatte. Die Bauarbeiter riefen sofort die Feuerwehr, die den Brand auch schnell unter Kontrolle bekam und löschen konnte.

Doch das eigentliche Problem sei der starke Rauch, so Einsatzleiter Rainer Kleibrink von der Feuerwehr Bielefeld. Aktuell werde versucht, den Rauch durch Überdruck von der anderen Seite aus der Fahrstraße rauszudrücken.

Verletzte gab es zum Glück nicht.

35 Feuerwehrmänner sind an der Uni vor Ort, der Einsatz wird wohl noch länger andauern.

Seit dem Nachmittag kämpft die Feuerwehr gegen den Rauch.
Seit dem Nachmittag kämpft die Feuerwehr gegen den Rauch.
Verletzt wurde zum Glück niemand.
Verletzt wurde zum Glück niemand.
In einer Fahrstraße war der Brand ausgebrochen.
In einer Fahrstraße war der Brand ausgebrochen.

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0