Nichts geht mehr! Darum ist die Uni Bielefeld dicht

Die Universität Bielefeld schließt für knapp zwei Wochen die Pforten.
Die Universität Bielefeld schließt für knapp zwei Wochen die Pforten.  © Andreas Frücht

Bielefeld - Die Universität Bielefeld ist zwischen Weihnachten und Neujahr geschlossen. Die Schließzeit dauert von Freitag, 22. Dezember 2017 (18 Uhr) bis Dienstag, 2. Januar 2018, (6 Uhr).

Von der Schließung ist die gesamte Universität Bielefeld mit sämtlichen Bereichen, Gebäuden und Einrichtungen betroffen, so teilte es die Pressestelle der Uni mit.

Es besteht kein Zugang zum Gebäude X, zur zentralen Universitätshalle, zur Bibliothek, zum Hochschulrechenzentrum sowie zu den Hörsälen, Büro- und Seminarräumen. Auch die Sport- und Schwimmhallen sowie die Parkhäuser bleiben geschlossen. Ein Schließdienst steht nicht zur Verfügung.

Für die Nutzerinnen und Nutzer der Bibliothek gelten in diesem Zeitraum besondere Ausleihkonditionen. Zum Beispiel können Forschende und Studierende ausnahmsweise auch präsente (nicht ausleihbare) Literatur ausleihen (weitere Informationen im Internet: http://blog.ub.uni-bielefeld.de/?p=9294).

Der Lehrbetrieb pausiert in der Zeit vom 22. Dezember 2017 (letzter Veranstaltungstag in diesem Jahr) bis zum 8. Januar 2018 (erster Veranstaltungstag im neuen Jahr).

Durch die Schließung des Gebäudes und die damit verbundene Abschaltung der meisten Anlagen können die Unterhaltungskosten erheblich gesenkt werden. Die Hälfte dieser Einsparung wird durch die Heizabsenkung erreicht.

Titelfoto: Andreas Frücht


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0