Mann werkelt mitten in der Nacht in Wohnung und löst dabei Brand aus

Als die Einsatzkräfte eintrafen, war das Feuer bereits gelöscht.
Als die Einsatzkräfte eintrafen, war das Feuer bereits gelöscht.

Bielefeld - Kurz bevor eine Fleischerei an der August-Bebel-Straße in Bielefeld brannte (TAG24 berichtete), musste die Feuerwehr bereits zu einem Feuer an der Wertherstraße ausrücken.

Mitten in der Nacht hatte dort ein Anwohner Abdichtungsarbeiten in seiner Wohnung im Dachgeschoss gemacht.

"Dabei muss sich der Schaum, den er benutzte, entzündet haben", sagt Einsatzleiter Sebastian Bend gegenüber der Neuen Westfälischen zur mutmaßlichen Brandursache.

Dem Mann gelang es, die Flammen selbst mit Hilfe eines Feuerlöschers zu bekämpfen. Trotzdem war die Feuerwehr mit zahlreichen Einsatzkräften angerückt: Bei ihnen war die Meldung eingegangen, der Bewohner würde sich noch in seiner brennenden Wohnung befinden.

Letztendlich war ihm allerdings nichts passiert. Das Feuer war komplett gelöscht. Um sicher zu gehen, überprüfte die Feuerwehr trotzdem die Nachbar-Wohnungen.

"Uns ist dabei wichtig zu sehen, dass sich keine Glutnester in den Zwischendecken verstecken." Eine Tür musste aufgebrochen werden, um in die Wohnung zu kommen. Nach etwa einer Stunde war der Einsatz beendet.

Bei Arbeiten im Dachgeschoss war das Feuer ausgebrochen.
Bei Arbeiten im Dachgeschoss war das Feuer ausgebrochen.
Die Wohnungstür einer Nachbar-Wohnung musste aufgebrochen werden.
Die Wohnungstür einer Nachbar-Wohnung musste aufgebrochen werden.
Nach einer Stunde war der Einsatz beendet.
Nach einer Stunde war der Einsatz beendet.

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0