Martin Schulz kommt nach Leipzig, um mit den Sachsen zu sprechen

TOP

Wer kennt diese Männer? Polizei fahndet nach Einbrechern

NEU

Nach zwei Jahren: KZ-Gedenkstätte Dachau bekommt gestohlenes Tor zurück

NEU

Diese Einhorn-Melodie klingt so cool, wie sie aussieht

NEU
207

Hallo Bielefeld! Willkommen zurück bei Facebook

Die Welt stand Kopf - zumindest im Netz. Bielefeld gab es nicht mehr, sondern nur noch die Bielefeldverschwörung.
Nicht nur in deutscher Sprache steht an Stelle von Bielefeld "Bielefeldverschwörung", auch in anderen Landessprachen. Zum Beispiel auf Französisch, Spanisch oder Schwedisch.
Nicht nur in deutscher Sprache steht an Stelle von Bielefeld "Bielefeldverschwörung", auch in anderen Landessprachen. Zum Beispiel auf Französisch, Spanisch oder Schwedisch.

Bielefeld - Seit Dienstagabend stand es nun auch auf Facebook fest: Bielefeld gibt es nicht (TAG24 berichtete). Doch jetzt hat sich alles wieder aufgeklärt - Bielefeld ist zurück.

Schließlich konnten die Nutzer aus der Stadt am Teutoburger Wald bei Facebook nur noch "Bielefeldverschwörung" als ihren Wohnort angeben.

Wie das passiert ist, darüber grassieren im Netz einige wilde Vermutungen. So stellte die österreichische Seite Mimikama die These auf, dass - ähnlich wie bei einem Fall im Mai 2015 - geografische Angaben kombiniert wurden.

Damals ging es um die Stadt Langenfeld in Thüringen und Deutschland. Alle Deutschen wurden kurzzeitig zu Langenfeldern.

Ob dies bei der Bielefeldverschwörung wieder der Fall war, ist bisher noch unbekannt. Auf Anfrage der Neuen Westfälischen äußerte sich Facebook inzwischen. Man hätte den Fehler geprüft, selbst aber keine Änderungen vorgenommen, so das Unternehmen.

Offenbar handelte es sich aber um den Vorschlag eines Scherzkeks' im Netz, der den Änderungsvorschlag eingereicht habe. Mehrere User hätten offenbar die gleiche Anfrage gestellt. Wer es war, ist nicht bekannt.

Bielefelds Stadtseite sieht nicht nur für deutsche User anders aus

Bielefeld gibt es nicht, zumindest ist Facebook seit Mittwochabend dieser Ansicht.
Bielefeld gibt es nicht, zumindest ist Facebook seit Mittwochabend dieser Ansicht.

Doch nicht nur für deutsche User ist die Stadtseite umgestellt worden. Auch in mehreren anderen Sprachen hatte Bielefeld plötzlich einen anderen Titel in der jeweiligen Landessprache. In Schweden stand dort beispielsweise "Bielefeldkomplotten".

Auf der englischsprachigen Seite hieß Bielefeld zwar Bielefeld, jedoch hat auch dort offenbar ein Witzbold sein Unwesen getrieben und in die Stadtbeschreibung ein "perhaps" (vielleicht) eingefügt.

Inzwischen sind unterschiedliche Unternehmen der Stadt wie auch Privatpersonen darauf aufmerksam geworden, dass sich die eigene Heimatstadt verändert hat.

So behauptet der Marktkauf in Oldentrup beispielsweise mit der Sparrenburg das Wahrzeichen der Stadt in Sicherheit gebracht zu haben.

Die Ravensberger Brauerei hat das eigene Bier, das "Bielefelder Flutlicht", in "Bielefeldverschwörungs"-Flutlicht umbenannt.

Privatpersonen kritisierten die Änderung auf Twitter knallhart, so sprach User DerPeder Facebook direkt an und sagte: "Hallo @facebook, gebt doch einfach mal zu, dass Ihr Eure Plattform nicht mehr im Griff habt.".

User jnlfkr nahm es humorvoller auf: "Aus der Kategorie: Go home Facebook, you are drunk. - Ich wohne jetzt in "Bielefeldverschwörung"".

Ebenso @der_Bauer war entrüstet: "Will ich eigentlich, dass @facebook einfach mal meinen Wohnort ändert?" Und beantwortete die rhetorische Frage in einem ironischen GIF im Anschluss mit "Nein!"

Bereits seit den 1990ern verbreitet sich die Bielefeldverschwörung im Netz. Vor einigen Jahren drehten Studierende der Uni Bielefeld einen Film unter dem Titel "Die Bielefeldverschwörung".

Doch nun ist das kurze Intermezzo beendet. Willkommen zurück, Bielefeld, Du hast uns wirklich gefehlt. :-)

Fotos: Screenshot/Facebook, 123RF

Riesen-Shitstorm: dm bringt eine Tattoo-Creme auf den Markt

NEU

Dieser Stadtrat fordert bezahlte Sex-Pause für Angestellte

NEU

Was würdest Du tun, wenn Dein Vater plötzlich ein Pflegefall ist?

8.931
Anzeige

Radlerin wird angebaggert und rächt sich dafür auf ihre Weise

NEU

Auswärtiges Amt sucht neue Mitarbeiter mit GZSZ-Lovestory

NEU

Du willst lächeln wie ein Top-Model? Dann schau mal hier!

6.759
Anzeige

Wegen diesem Tippschein ist ein Mann stocksauer auf Fußball-Star Sané

NEU

Spektakuläre Entdeckung: Was macht diese Würgeschlange im Freien?

NEU

Darauf achtet garantiert jeder beim ersten Flirt!

8.090
Anzeige

Schwanger! Caroline Beil erwartet mit 50 zweites Kind

NEU

Freiburger Sexualmord: Verdächtiger Hussein K. kein Jugendlicher mehr

2.037

Leipziger Buchmesse: Raum für politischen Austausch und Diskussion

178

Für den WM-Erfolg: China will 50.000 neue Fußballschulen bauen

181

Sozialhilfe-Empfängerin findet 26.000 Euro und gibt sie der Polizei

2.092

Heißes Einzeldate: Hat sich der Bachelor schon entschieden?

1.928

Tschüß, IBAN-Wirrwarr! Sparkasse führt Fotoüberweisung ein

3.160

Facebook fast down! Europaweit massive Störungen

2.085

26-Jährige hat Oralverkehr im Gericht und zeigt es bei Twitter

5.855

Teenager wacht auf dem Weg zu seiner Beerdigung auf

8.290

Tragisches Schicksal: Eltern leben zwei Wochen mit totem Kind zusammen

11.777

Er wollte spenden sammeln: Streamer stirbt bei Videospiel-Marathon

4.570

KFC lässt Frau nicht auf die Toilette, dann pinkelt sie mitten im Restaurant

10.042

Teile des Kopfes fehlen! Trotzdem wird dieses Paar das Baby zur Welt bringen

8.306

Flüchtlingshallen-Großbrand: Hauptbeschuldigter freigelassen

7.887

Sandwich-Einlage! Jetzt gibt es bittere Konsequenzen für Kult-Keeper Shaw

3.128

Nach Höcke-Rede: AfD verliert Großspender und viel Geld

4.003

Tödlicher Glaube: Pastor lässt Kirchengemeinde Rattengift trinken

3.965

Ex-BVB-Spieler Friedrich hat einen neuen, total ungewöhnlichen Job

5.401

Thüringen will weiterhin keine Flüchtlinge nach Afghanistan abschieben

959

So tickt die Leipzigerin, die jetzt Deutschlands schönste Frau ist

5.534

Nach Tunnel-Irrfahrt: Die erste Rechnung ist da

4.853

Neunjähriger baut Unfall, fährt nach Hause und schläft ein

4.174

Wogende Wabbel-Cellulite: Sonya Kraus' ehrliches Beauty-Geständnis

6.317

Wegen Fremdkörper: Karlsberg ruft MiXery zurück

2.315

Jugendliche bewerfen Polizei mit Steinen und zünden Autos an

8.856

Pferdeäpfel überführen Kutscher nach Unfallflucht

2.593

Frauen aufgepasst: Das machen Männer heimlich mit ihrem Ding

10.843

Tesla-Fahrer gibt Lob nach Rettungsaktion bei Facebook weiter

4.921

Prost! München will die Bierpreis-Bremse

1.449

Wer kann's besser: Mr. 50-Shades oder Justin Trudeau?

1.339

Gesetzentwurf: Bayern plant Burka-Verbot

2.147

Fußball kurios: Trainer foult Gegenspieler und beschwert sich auch noch

2.863

Fahndung: Männer brechen in Geschäft ein und klauen zig Zigaretten

598