Anwohner können nicht glauben, was sich drei Jahre lang in ihrer Zimmerdecke versteckte

Queensland (Australien) - Drei Jahre lang lebten neben den menschlichen Bewohnern weitere Lebewesen in einem Haus in Queensland. Doch niemals hätten die Mieter gedacht, dass es so viele sind ...

Hinter der Zimmerdecke kamen tausende Bienen zum Vorschein!
Hinter der Zimmerdecke kamen tausende Bienen zum Vorschein!  © Screenshot Facebook

In der Decke des Badezimmers hatte sich über die Zeit hinweg ein Bienenschwarm eingenistet. "Die Bewohner des Hauses wussten, dass die Tiere dort waren", erklärt Scott Whitaker, ein Profi-Imker, der von den eben genannten alarmiert wurde. "Aber man sagte ihnen, die Bienen würden irgendwann wieder gehen."

Allerdings war dies nicht der Fall. Über drei Jahre hinweg konnte sich der Schwarm vermehren und sein Nest immer größer bauen.

Für Whitaker, der die Facebook-Seite "Hinterland Bees" betreibt, war es der größte Bienenstock, den er jemals aus einem Haus entfernt hat. Es lebten dot mittlerweile 50.000 Bienen!

Der Australier benötigte laut Yahoo 7 News ganze zwölf Stunden, um das Mega-Nest Stück für Stück zu entfernen. Dafür musste er die Decke im Bad aufsägen.

Zuvor untersuchte er die Stelle mit einem speziellen Infrarotgerät, um die wärmste Stelle des Bienenstocks zu finden. Dort befindet sich nämlich normalerweise die Königin. Und diese besondere Biene war nötig, um das Insektenvolk, bestehend aus Arbeiterinnen und Drohnen, vollständig aus dem Wohnhaus zu bekommen. Den

Der Imker benutzte zudem einen modifizierten Staubsauger, der die Insekten ganz vorsichtig aus der Decke heraussaugte.

Nachdem sie entfernt waren, kam die nächste Wow-Entdeckung zum Vorschein: Insgesamt 50 Kilogramm Honig, konnte Whitaker aus dem Badezimmer "ernten".


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0