...und keiner schaut mehr hin. Kann's Odonkor retten?

Gar nicht lange her: Fußballer David Odonkor und seine Frau Suzan freuten sich am 28.08.2015 in Köln über den Sieg von Promi Big Brother. Dienstag werden sie gemeinsam Gäste der Show sein.
Gar nicht lange her: Fußballer David Odonkor und seine Frau Suzan freuten sich am 28.08.2015 in Köln über den Sieg von Promi Big Brother. Dienstag werden sie gemeinsam Gäste der Show sein.

Köln - Ist der Drops schon gelutscht? Letzten Dienstag bekam der kleine Sender SIXX einen großen Bruder. Big Brother startete verhältnismäßig gut - derzeit sind die Quoten allerdings - nennen wir es - verhalten.

SIXX war stolz, als 800.000 Zuschauer am Rad der Fernbedienung runterdrehten und die Einzugsshow anschauten. Das waren 4 Prozent in der Zielgruppe. Der Sender jubelte, die Show startete mit den üblichen Kandidaten und Klischees.

Eine Woche später nun ist es nüchtern betrachtet um die Quote geschehen. Grob 300.000 Zuschauer kratzte sich der big Bruder zusammen - ein Desaster für eine Sendung, die einst um die sieben Millionen Fans (oder Kritiker) hatte.

Keine Meldung ohne Gegenmeldung!

Nachdem sich innerhalb der ersten Woche die Hälfte der Zuschauer verabschiedet hatte, vermeldete man am Sonntag wieder einen leichten Anstieg der Gunst-Kurve (mit 2,8 % Marktanteil).

Casting top, Schnitt top - Quote flop?

Stripperin Sharon steigt zu Hans-Christian (li.) und Kevin in den Whirlpool.
Stripperin Sharon steigt zu Hans-Christian (li.) und Kevin in den Whirlpool.

Prominente Unterstützung soll es am Dienstag weiter richten - ab 20.15 Uhr läuft die erste reguläre Entscheidungsshow mit einem ersten Auszugskandidaten.

Man kann zu dem Projekt stehen, wie man will. Protagonisten, Producer, Crew rund herum sind professionell. Warum dann das Quoten-Dilemma?

2015 versuchte es Endemol nun nach vier Jahren "BB-Entzug" erneut mit dem Einzug "normaler Leute", "back to the roots" und neuem Sender. An der Werbung in Stadt und Land gab's kein Vorbeikommen mehr.

Das Wunder von Köln?

Die diesjährigen Kandidaten bieten wie in (fast) jeder der Staffeln zuvor genug Potenzial, um Abende zu füllen, zum Fremdschämen, Mädchen beim Duschen zuzusehen - kurz zum Streitäxte-Beobachten ... Gähn!

Seit letztem Dienstag haben die Zuschauer Zeit, aus allen 13 Kandidaten ihren Lieblingsbewohner zu wählen. Der oder diejenige mit den wenigsten Stimmen fliegt Dienstagabend live raus. Außerdem wird das erste Mal nominiert.

Nach dem Rauswurf sind die Bewohner dran und müssen einzeln im Sprechzimmer bestimmen, wer auf der Abschussliste landen soll. Jochen Bendel wird uns ganz sicher all das noch einmal im Studio erklären.

Zoff für Quoten gäb's genug!

Auf sixx.de gibt es übrigens eine Dusch-Video-Galerie ...
Auf sixx.de gibt es übrigens eine Dusch-Video-Galerie ...

Da ist ein brachialer Wiener namens Hans-Christian, ein ausbalancierter "Tattoo-Journalist" aus Berlin (was, bitte, ist das???), die runde Elfen-sehende Ása oder auch eine nürnbergische Frisörin und gewohntermaßen eine Stripperin (Sharon).

Woran liegt's?

Am Sendeplatz, am Sender? An der Sendezeit (nach 22 Uhr) oder wirklich dem allgemeinen Bye-bye-Big-Brotherchen?

Apropos, bye-bye: "Wetten, dass" am Dienstag mit unserem Promi-Sieger David Odonkor, dem Flanken-Wunder der WM 2006, zumindest kurz eine Laola durchs kleine Studio wehen wird. Noch kann man sich übrigens bei Endemol casten lassen für die aktuelle Staffel! Oder gibt's für Big Brother bald dasselbe Desaster wie für Newtopia, das realitäts-nah vorzeitig abgesetzt wurde?

Nehmen wir uns lieber noch fix einen Drops - zumindest für Dienstagabend ...

Haut & Haut: Szenen aus dem Haus

Hans-Christian und Sophia im Streit.
Hans-Christian und Sophia im Streit.
Auch Lusy duscht ...
Auch Lusy duscht ...
Übrigens, man kann sich bei Endemol noch casten lassen für die aktuelle Staffel.
Übrigens, man kann sich bei Endemol noch casten lassen für die aktuelle Staffel.

Fotos: screenshots SIXX/SAT1, dpa


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0