Pulsader aufgeschnitten! Big-Brother-Star Sabrina hatte sogar noch Glück im Unglück

Köln - Was für ein Schockmoment für Sabrina Lange (51)! Die Ex-Big-Brother-Teilnehmerin verletzte sich an einem Türfenster im Haus einer Freundin und hatte dabei noch großes Glück.

Die Wunde von Sabrina Lange (51) musste im Krankenhaus genäht werden.
Die Wunde von Sabrina Lange (51) musste im Krankenhaus genäht werden.  © Imago

Wie die Bild exklusiv berichtet, ging eine Scheibe zu Bruch, als die 51-Jährige versuchte, eine Tür aufzustemmen. Dabei schnitt eine Glasscherbe die linke Pulsader der Frau auf.

"Das Blut spritzte nur so, ich hatte einen Schock. Die Wunde sah aus, als hätte ich mir selbst die Pulsader aufgeschnitten. Ich konnte sogar meine Sehnen sehen. Einfach der Horror", berichtet die das Opfer gegenüber Bild.

In Zusammenarbeit mit ihrer Freundin legte sich Lange einen Druckverband an und schaffte es ins Krankenhaus, wo die Wunde genäht werden konnte.

In die Klinik erfuhr der Reality-Star vom Glück im Unglück.

"Der Arzt meinte zu mir, einen Millimeter tiefer und ich hätte meine Finger nie wieder bewegen können", gestand Lange gegenüber Bild.

Sie will ihrem Arm jetzt die nötige Ruhe gönnen, jedoch ihren Auftritt im Bierkönig auf Mallorca nicht absagen.

Wer sich nun fragt, wann Sabrina bei Big Brother im TV zu sehen war, muss weit in den Fernseh-Geschichtsbüchern kramen. Bei der Premieren-Staffel im Jahr 2000 war die Kölnerin mit dabei, schaffte es dort bis ins Halbfinale der Show. Damals gehörte Sabrina Lange auch optisch zu den auffälligsten Bewohnern und sorgte mit freizügigen Dusch-Szenen für Gesprächsstoff und gute Quoten bei RTL II.

Sabrina Lange fand sich 2011 vor Gericht wieder, als sie mit Gisele Oppermann um einen Hund stritt.
Sabrina Lange fand sich 2011 vor Gericht wieder, als sie mit Gisele Oppermann um einen Hund stritt.  © DPA / Archivbild

Mehr zum Thema TV & Shows:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0