bigFM-Lola rutscht im Schwimmbad, dann der Schock

Stuttgart - Gerade nochmal gut gegangen! Die 23-jährige bigFM-Radiomoderatorin Lola Weippert hat in ihrem neuen Instagram-Post von einer sehr brenzligen Situation berichtet.

Model und bigFM-Radiomoderatorin Lola Weippert (23) war als Online-Moderatorin bei der dritten Staffel der RTL2-Show "Love Island" mit dabei. (Fotomontage)
Model und bigFM-Radiomoderatorin Lola Weippert (23) war als Online-Moderatorin bei der dritten Staffel der RTL2-Show "Love Island" mit dabei. (Fotomontage)  © Montage: Robin Utrecht/epa anp/dpa, Screenshot Ins

Das Mitglied der bigFM-Morningshow schrieb, dass sie am Dienstagabend in einem Schwimmbad eine Wasserrutsche mit Looping rutschen wollte.

"Ich stand in der Röhre, der Boden unter meinen Füßen wurde weggerissen und ich stürzte 7 Meter in die Tiefe. Soweit so gut", erzählt Weippert.

Doch dann der Schock! Anstatt ganz normal mit dem Schwung vorwärts durch den Looping zu rutschen, ging es für sie plötzlich rückwärts zurück ins Dunkle.

"Und da steckte ich nun. Es überkam mich eine kleine Panikattacke. Wie zum Teufel komm ich aus diesem schwarzen Rohr?! Es gab kein vor & kein zurück", so die 23-Jährige in ihrem Post.

Weippert, die neben ihrem Beruf als Radiomoderatorin auch als Model tätig ist, klopfte und rief um Hilfe, aber es reagierte niemand.

Doch dann, als sie schon versuchte, zurück zu klettern, öffnete sich eine Luke der Rutsche und der Bademeister "fischte" sie heraus.

Lola verdaut Schock und überdenkt Maultaschenkonsum

Die 23-Jährige blieb bei ihrem Ausflug ins Schwimmbad in einer Wasserrutsche stecken und erlitt eine Panikattacke. (Fotomontage)
Die 23-Jährige blieb bei ihrem Ausflug ins Schwimmbad in einer Wasserrutsche stecken und erlitt eine Panikattacke. (Fotomontage)  © Montage: Screenshots Instagram/eleonorelolanaomi

Als der erste Schock verdaut war, folgte laut der Moderatorin ein hallendes Gelächter: "Ich hab’s tatsächlich geschafft, in einer Rutsche steckenzubleiben!"

Was sich im Nachhinein wie eine megawitzige Story anhört, ist im Moment selbst jedoch alles andere als angenehm. Richtige Panikattacken können auch ganz anders verlaufen als es bei der Moderatorin der Fall war.

Lola nahm das Ganze aber dann jedenfalls wieder mit ihrem typischen Humor: "Sollte ich mir Gedanken über meinen Maultaschenkonsum machen?", schrieb sie - schließlich ist ihre Vorliebe für das traditionelle schwäbische Gericht schon zu einem Running Gag geworden.

Einige der über 260.000 Instagram-Follower der 23-Jährigen meldeten sich jedenfalls in den Kommentaren sofort zu Wort und erkundigten sich sofort, wie es Weippert gehe, woraufhin diese sogleich Entwarnung gab.

Viele lachten aber auch herzhaft mit dem Pechvogel mit und gaben an, dass sie teilweise schon ähnliche Situationen durchlebt haben. Es ist stark davon auszugehen, dass Lola Weippert nach diesem Erlebnis weiterhin Maultaschen en masse verspachteln wird, doch vermutlich nicht mehr vor ihrem nächsten Besuch im Schwimmbad.

Titelfoto: Montage: Screenshots Instagram/eleonorelolanaomi

Mehr zum Thema Promis & Stars:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0