Eltern finden Töchter nach Vergewaltigung verstümmelt und mit durchtrennter Kehle

Indien - Es ist ein schreckliches Verbrechen, das an Grausamkeit nicht zu überbieten ist. In einem kleinen Dorf in der Nähe der Stadt Kithar in Bihar wurden die Leichen zweier Cousinen gefunden. Die Körper waren verstümmelt, gefesselt, die Kehlen von beiden durchtrennt.

In Bihar wurden die beiden Mädchen nach langer Suche dann entdeckt.
In Bihar wurden die beiden Mädchen nach langer Suche dann entdeckt.  © imago images/Xinhua

Zuvor hatten die Eltern eine ganze Nacht durch nach den beiden Mädchen, die 12 und 13 Jahre alt waren, gesucht.

Sie hatten sich in der Nähe eines Dorfes am 7. August auf die Suche nach Gemüse gemacht, um es für das Abendessen der Familie zu sammeln. Als die beiden nach mehreren Stunden immer noch nicht aufgetaucht waren, begannen die Angehörigen mit der fieberhaften Suche.

In den Morgenstunden des 8. August entdeckten die eigenen Eltern dann ihre verstümmelten Kinder. Der absolute Horror!

Wie "Times of India" berichtet, wiesen die Leichen an mehreren Stellen Schnittspuren von einem Messer auf, auch im Intimbereich. Deshalb gehen die Ermittler davon aus, dass die beiden Mädchen vergewaltigt, später verstümmelt und ermordet wurden.

Am Sonntag schnappten die Beamten zwei Tatverdächtige, die im Verdacht stehen, die Cousinen vergewaltigt und ermordet zu haben. Ein dritter Mann, der an dem grausamen Verbrechen beteiligt gewesen sein soll, ist noch auf der Flucht.

Immer wieder kommt es in Indien zu solch schrecklichen Gewaltexzessen mit Todesfolge. Erst vor kurzem wurde ein dreijähriges Mädchen von einem Bahnhof entführt und anschließend vergewaltigt sowie enthauptet.