Grimma eröffnet barockes Biker-Hotel auf Schloss Mutzschen

Schloss Mutzschen wird derzeit zu einem Hotel für Motorradfahrer umgebaut.
Schloss Mutzschen wird derzeit zu einem Hotel für Motorradfahrer umgebaut.  © DPA

Grimma - Im Barockschloss Mutzschen (Landkreis Leipzig) nimmt das geplante Biker-Hotel Gestalt an.

Voraussichtlich Ende Juni wird dort ein Restaurant die ersten Gäste empfangen, sagte Laura Maria Knoll, Sprecherin der Betreibergesellschaft MotorSoul GmbH.

Es sei der erste Schritt des Ausbaus der Immobilie. Die Stadt Grimma hatte das Areal 2016 an die US-amerikanische Investorin Deborah Hey verkauft - für einen symbolischen Euro.

Die Vision der in Seattle lebenden Unternehmerin sei es, das seit 1999 leerstehende Schloss aus dem Dornröscheschlaf zu küssen und ein Mekka für Biker zu schaffen. Hey betreibe bereits mehrere Biker-Hotels in den USA.

Unter anderem sollen in Mutzschen Werkstätten und Ausleihstationen für Motorräder entstehen. Das Hotel soll auch Ausgangspunkt für Touren nach Osteuropa werden. Als nächstes sei geplant, im Hof des Schlosses Campingplätze für Biker anzubieten, Schritt für Schritt sollen Suiten im Schloss selbst entstehen. Über die Investitionssumme machte Knoll keine Angaben.

Das Barockschloss Mutzschen östlich von Grimma wurde zuletzt als Jugendherberge genutzt. Seine Geschichte ist wechselvoll. Glanzzeiten erlebte das Schloss unter August dem Starken. Nach einem Brand ließ er es 1702 wieder aufbauen, weil er eine standesgemäße Unterkunft für seine Jagdgesellschaften brauchte. Nach Ende des Zweiten Weltkrieges wurden die Besitzer enteignet. Die SED übergab es der FDJ.

"Motorradfahren liegt voll im Trend", sagte Thomas Kubin vom ADAC in Sachsen. Besonders die Generation der 40- bis 50-Jährigen begeistere sich immer mehr dafür. Der ADAC Sachsen und die DEHOGA haben deshalb im Jahr 2016 das Projekt "Motorradfreundlicher Hotelbetrieb" gestartet.

In Sachsen hätten bislang etwa 15 Beherbergungsbetriebe diese Zertifikation erhalten. Zu den Kriterien gehörten gesicherte Stellplätze für Motorräder, Trockenmöglichkeiten für regennasse Monturen und die Bereitstellung der wichtigsten Werkzeuge.

Etwa die Hälfte aller ADAC-Regionalclubs in Deutschland arbeitet derzeit an einem solchen Projekt, so Kubin. Bisher seien 130 Hotels zertifiziert.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0