Jan Kummer & Co. holen Bilderbuch in die City

Die österreichische Band „Bilderbuch“ will am Sonnabend den Nischel rocken.
Die österreichische Band „Bilderbuch“ will am Sonnabend den Nischel rocken.

Von Caroline Staude

Chemnitz - Lange wurde im Internet spekuliert, nun ist es raus: Die Wiener Band „Bilderbuch“ wird am kommenden Samstag bei der zweiten Ausgabe von „Rock am Kopp“ in diesem Jahr den Nischl rocken.

Für die vier Österreicher wird es der erste Besuch in Chemnitz sein. „Wir freuen uns sehr, dass wir die Jungs dafür gewinnen konnten, hier aufzutreten“, sagt Mitorganisator Jan Kummer (49).

„Die Band ist die Speerspitze und die derzeit populärste Vertretung des neuen Sounds aus Österreich.“

Bereits ab 16 Uhr wird DJ Sir Henry auflegen, 16.30 beginnt das etwa anderthalbstündige Konzert, wie immer ist der Eintritt frei. „Bilderbuch“ kommen extra für das Konzert nach Chemnitz.

Hoffen auf Bilderbuch-Wetter: Christian Stelzmann (35) von Sponsor Eins-Energie, Stadtsprecherin Katja Uhlemann (36), Mitorganisator Jan Kummer (49) und Niners Neuzugang Martin Seifarth (24).
Hoffen auf Bilderbuch-Wetter: Christian Stelzmann (35) von Sponsor Eins-Energie, Stadtsprecherin Katja Uhlemann (36), Mitorganisator Jan Kummer (49) und Niners Neuzugang Martin Seifarth (24).

„Wir wollten die Band schon lange nach Chemnitz holen, aber für das Atomino beispielsweise sind sie schon zu groß. Jetzt haben wir mit ‚Rock am Kopp‘ die perfekte Kulisse dafür“, so Kummer.

Die Band, die es seit 2008 gibt und aus vier Mitgliedern besteht, konnte in diesem Jahr mit ihrem dritten Album (Schick Schock) ihre erste Nummer eins in den Albumcharts in Österreich feiern. In Deutschland landete die Platte immerhin auf Platz 14.

Ihre Musik ist rockig, vereint Einflüsse von Punk und Indie-Rock und auch Hip-Hop-Elemente. Das Wetter soll am Samstag übrigens perfekt für ein Open-Air sein: Im Durchschnitt 24 Grad mit einem Sonne-Wolken-Mix aber kein Regen.

Fotos: Uwe Meinhold, dpa


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0