Aufstieg! In dieser Sportart spielt Dresden jetzt Bundesliga

Dresden - Die Landeshauptstadt steigt auf! Jedenfalls im Pool-Billard. Die begeisterten Spieler Farid Hazraty (29), Sven Neumann (29), Daniel (33) und Tobias Sachse (36) hatten die Bundesliga schon seit letztem Jahr im Visier, trainierten dafür jede freie Minute in ihrer Freizeit - gestern haben sie es tatsächlich geschafft und landeten prompt auf Platz 1 der Tabelle.

Die Billardtalente aus Dresden sind endlich in die Bundesliga aufgestiegen: Daniel Sachse (33, v.l.), Farid Hazraty (29), Tobias Sachse (36) und Sven Neumann (29).
Die Billardtalente aus Dresden sind endlich in die Bundesliga aufgestiegen: Daniel Sachse (33, v.l.), Farid Hazraty (29), Tobias Sachse (36) und Sven Neumann (29).

"Um diesen Sport ernsthaft und ehrgeizig zu betreiben, muss man ein bisschen verrückt sein. Anders kann man es wohl kaum bezeichnen, wenn man als Bäcker in der Nacht arbeitet und im Anschluss noch einen kompletten Spieltag hinlegt“, sagt Daniel Sachse, der mit seinem Bruder Tobias in Coswig die traditionsreiche „Bäckerei Sachse“ betreibt.

Teamkollege Sven Neumann ist eigentlich Erzieher: "Ich wohne in Leipzig, aber für den Sport ist mir kein Weg zu weit." Dresden sei schließlich seine alte Heimat - da fährt man gern zu jedem Heimspiel.

Logistikunternehmer Farid Hazraty: "Man unterschätzt diesen Sport komplett. Es gibt Spieltage oder Turniere, wo man neun oder zehn Stunden am Stück hochkonzentriert sein muss. Danach fällt man nur noch ins Bett vor Erschöpfung.“

Die 1. Mannschaft des 1. PSC Dresden (Pool 2000 e. V., Kipsdorfer Strasse) hat den Sprung aus der Sächsischen Oberliga in die 3. Bundesliga geschafft. Von 16 Spieltagen gewannen die Dresdner 14! Die Erstplatzierten der Tabelle sind zu recht auch Sächsischer Mannschaftsmeister der Saison 2018/2019.

Die Tabelle mit dem PSC Dresden an der Spitze.
Die Tabelle mit dem PSC Dresden an der Spitze.

Mehr zum Thema Dresden:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0