Billigflieger fängt kurz nach Start Feuer

Abbotsford (Kanada) - Bei der Billigairline Swoop gab es am Dienstag Probleme mit dem Triebwerk. Während des Fluges sind Gänse in ein Triebwerk geraten, welches im Anschluss brannte.

So ein Flugzeug fing Feuer durch Gänseschlag (Symbolbild).
So ein Flugzeug fing Feuer durch Gänseschlag (Symbolbild).  © Screenshot/flyswoop.com

Bereits zu Beginn dieser Woche gab es im kanadischen Abbotsford, einem Vorort der Großstadt Vancouver, einen Zwischenfall mit einer Boeing 737.

Das Flugzeug der Low-Cost-Airline Swoop flog kurz nach dem Start in einen Schwarm Gänse. Die Tiere richteten dabei im rechten Trieb so erheblichen Schaden an, dass immer wieder Flammen schlugen, wie auf einem Instagramvideo eines Passagiers zu sehen ist.

Solche Vorkommnisse sind kein Grund zur Sorge, da moderne Flugzeuge darauf ausgelegt sind, auch mit nur einer Turbine weiterfliegen zu können, weiß USA Today.

Die 176 Passagiere, die sich eigentlich auf dem Weg nach Edmonton (Kanada) befanden, mussten trotzdem nach zehn Minuten Flugzeit wieder umkehren. Sicherheit stehe an erster Stelle bei der Airline.

Sofort nach der Landung auf dem Startflughafen hat Donna-Lee Rayner beobachten können, wie Techniker das Triebwerk untersuchten und reparierten. Sie teilte anschließend ein Foto davon auf Facebook.

Der Flug konnte mit einigen Stunden Verspätung mit derselben Maschine durchgeführt werden. Alle Passagiere sollen dann gut angekommen sein.

Schon kurz nach dem Start musste die Maschine umdrehen.
Schon kurz nach dem Start musste die Maschine umdrehen.  © Screenshot/Flightradar24

Mehr zum Thema Flugzeugunfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0