Havariertes Güterschiff hängt im Rhein fest

Bingen - In Bingen hat sich ein Güterschiff im Rhein festgefahren. Alle Bergungs-Versuche blieben bislang erfolglos.

Am Donnerstag soll erneut versucht werden, das havarierte Schiff zu bergen.
Am Donnerstag soll erneut versucht werden, das havarierte Schiff zu bergen.  © Wasserschutzpolizei Bingen

Wie die Polizei mitteilte, habe der Schiffs-Führer des mit 896 Tonnen Weizen-Pellets beladenen Frachters am Mittwoch gegen 6.20 Uhr an der Rüdesheimer Aue versucht zu wenden.

Dabei habe sich das Güterschiff außerhalb der Fahrrinne festgefahren.

Alle Versuche, das havarierte Schiff mittels eines Schleppers freizuschleppen, blieben bislang erfolglos.

Während der Bergungs-Versuche wurde die Schifffahrt zeitweise gesperrt.

Unter Aufsicht des zuständigen Wasserstraßen- und Schifffahrtsamtes (WSA) sollen die Bergungsarbeiten im Verlauf des Donnerstags fortgesetzt werden.

Sollte die Bergung erfolgreich sein, wird der Frachter in den Binger Hafen geschleppt, um ihn auf mögliche Schäden zu untersuchen.

Dann will das WSA entscheiden, ob das Schiff seine Fahrt fortsetzen kann. Bis dahin gilt für den Schiffs-Führer ein Weiterfahr-Verbot.

Das havarierte Schiff hängt immer noch in der Rüdesheimer Aue fest.
Das havarierte Schiff hängt immer noch in der Rüdesheimer Aue fest.  © Screenshot Google Maps

Titelfoto: Wasserschutzpolizei Bingen


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0