Polizisten entdecken Auto mit gebrochener Vorderachse: Fahrer gibt sich ahnungslos

Bingen/Wiesbaden - Polizisten haben am frühen Sonntagmorgen auf der Autobahn 60 bei Bingen einen Betrunkenen überprüft, der ihnen zunächst Rätsel aufgegeben hat.

Die Vorderachse des Wagens war gebrochen.
Die Vorderachse des Wagens war gebrochen.  © Polizei Mainz

Die Beamten entdeckten den Mann aus Wiesbaden auf dem Standstreifen in einem stehenden Auto mit gebrochener Vorderachse und einem Schaden an der rechten Seite, wie die Polizei mitteilte.

Der 50-Jährige saß mit fast 1,6 Promille Alkohol im Blut auf dem Beifahrersitz und sagte, ein Rad habe Funken versprüht.

Er wisse nicht, was noch passiert sei und wer gefahren sei. Die Polizisten fanden keinen anderen Fahrer in der Nähe, wohl aber den Autoschlüssel in der Jackentasche des Wiesbadeners.

Sie stellten seinen Führerschein und das Fahrzeug sicher und leiteten Ermittlungen ein.

Die Beamten stellten den Führerschein des Mannes sicher (Symbolfoto).
Die Beamten stellten den Führerschein des Mannes sicher (Symbolfoto).  © Carsten Rehder/dpa

Titelfoto: Polizei Mainz

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0