Kauft es lieber nicht! "Harry Potter"-Manuskript geklaut

Im September 2016 erschien der letzte "Harry Potter"-Roman.
Im September 2016 erschien der letzte "Harry Potter"-Roman.  © dpa/Klaus-Dietmar Gabbert

Birmingham - Einbrecher im englischen Birmingham haben ein unveröffentlichtes Manuskript der "Harry-Potter"-Autorin J.K. Rowling gestohlen.

Das teilte die Polizei in der mittelenglischen Stadt am Freitag mit. Bei der Suche nach dem wertvollen Schriftstück hoffen die Ermittler auf die Hilfe der Potter-Fans.

Die nur 800 Worte umfassende Kurzgeschichte aus dem Potter-Universum hatte bei einer Wohltätigkeitsauktion umgerechnet knapp 30.000 Euro (25.000 Britische Pfund) erzielt.

Wer das Manuskript ersteigerte, ist nicht bekannt. "Wir rufen jeden auf, die Polizei zu kontaktieren, der diesen Gegenstand sieht oder dem er zum Verkauf angeboten wird", hieß es in einer Mitteilung der West Midlands Police.

Rowling teilte den Aufruf der Behörden. "Bitte kauft das nicht, wenn es euch angeboten wird", schrieb sie per Kurznachrichtendienst Twitter.

In dem Manuskript geht es um eine Verfolgungsjagd zwischen Harry Potters Vater James und der Muggel-Polizei.

Sie spielt drei Jahre vor Harrys Geburt.

J.K.Rowling teilte umgehend den Tweet der Polizei.
J.K.Rowling teilte umgehend den Tweet der Polizei.

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0