Rentnerin kommt mit Opel von Straße ab und mäht Zaun nieder

Bischofswerda - Eine Seniorin (78) bretterte am Donnerstagvormittag in Bischofswerda gegen einen Metallzaun und erwischte zudem noch ein Straßenschild. Die Ermittlungen zur Unfallursache laufen.

Mit ihrem Opel Mokka rammte die Rentnerin (78) einen Metallzaun.
Mit ihrem Opel Mokka rammte die Rentnerin (78) einen Metallzaun.  © Rocci Klein

Weshalb die Rentnerin mit ihrem blauen Opel Mokka von der Straße abgekommen war, ist laut Polizei noch unklar.

Ersten Erkenntnissen nach bog die 78-Jährige gegen 10.30 Uhr von der Süßmilchstraße nach links in den Drebnitzer Weg ab. Offenbar verlor sie dabei die Kontrolle über ihren Wagen, kam von der Fahrbahn ab und bretterte direkt in einen Zaun. Dabei wurden etwa zehn Zaunfelder beschädigt.

Zudem fuhr die Opel-Fahrerin noch ein Straßenschild um.

Nach Angaben der Polizei verletzte sich die Frau bei dem Unfall leicht. Sie wurde mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Inzwischen wurde die Seniorin aber wieder entlassen, teilte die Polizei mit.

Der entstandene Gesamtschaden liegt bei rund 10.000 Euro. Der Wagen der Rentnerin musste abgeschleppt werden.

Auch ein Straßenschild wurde von dem Auto erfasst.
Auch ein Straßenschild wurde von dem Auto erfasst.  © Rocci Klein

Mehr zum Thema Dresden Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0