Noch sind sie süß: Bissige Oster-Überraschung im Dresdner Zoo

Neue 40-Zentimeter-Schnappis haben ihr neues Zuhause in Dresden.
Neue 40-Zentimeter-Schnappis haben ihr neues Zuhause in Dresden.  © Holm Helis

Dresden - Der Zoo hat neue Baby-Krokodile. Am Montag kamen die beiden neun Monate alten australischen Süßwasserkrokos aus Frankfurt im Dresdner Zoo an.

Auf der völlig neugestalteten Anlage mit Wasserbecken und Rückzugsbereichen erkunden die 40-Zentimeter-Schnappis derzeit ihr neues Zuhause.

„Die Eingewöhnung läuft gut, demnächst werden wir auch mit der Fütterung beginnen“, so Kurator Matthias Hendel (34).

Auf dem Speiseplan stehen VIP-Speisen wie Rinderherz oder Heuschrecke. Denn die kleinen Krokos müssen noch wachsen. In drei bis vier Jahren werden sie fast zwei Meter groß sein.

Dann wird man auch ihr Geschlecht bestimmt haben, was derzeit nur im Reich der Spekulationen liegt: „Wir vermuten Weibchen“, so Hendel.

Kroko-Mädchen sind wahrscheinlich auch die beiden Geschwister der Australierinnen, die im September nach Dresden ziehen werden. Dann wird es lebendig in der Mädels-WG.

Titelfoto: Holm Helis


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0