Polizeischutz erhöht! Björn Höcke und Familie erhalten Morddrohungen

Bornhagen - Björn Höcke ist nicht nur der Vorsitzende der AfD in Thüringen, sondern auch einer der meist diskutiertesten Politiker in Deutschland - nun hat er Morddrohungen erhalten, die die Polizei zu neuen Maßnahmen zwingen.

Björn Höcke ist Vorsitzender der AfD in Thüringen.
Björn Höcke ist Vorsitzender der AfD in Thüringen.  © DPA

Nachdem bereits der CDU-Spitzenkandidat Mike Mohring im Wahlkampf vor den Landtagswahlen in Thüringen am 27. Oktober, eine Morddrohung erhalten hat, soll nun auch Björn Höcke Drohungen erhalten haben, so die TLZ.

In zwei Schreiben soll nicht nur er bedroht worden sein, sondern auch seine Frau und Kinder. Die Polizei habe bestätigt, dass die Maßnahmen zum Schutz der Familie Höcke erweitert wurden, zu einem Bedroherschreiben wollte man sich aber nicht äußern.

Sechs Beamte sollen so nun das Grundstück des Politikers in Bornhagen im Landkreis Eichsfeld sichern.

Ein Parteisprecher bestätigte indes, dass der "Vorgang" einer Morddrohung gegen den Landesparteichef bekannt sei. In den Schreiben sie Höcke mit Leib und Leben bedroht worden.

Die Polizei stuft die Bedrohung als Echt ein, nimmt sie sehr Ernst. Auch bei Mike Mohring hat sich die Polizei eingeschaltet, das LKA ermittelt, nachdem dem Politiker eine Postkarte gesendet wurde, die Bezug auf den Mord an Regierungspräsident Walter Lübcke nimmt.

Mike Mohring (CDU) erhielt ebenfalls eine Morddrohung.
Mike Mohring (CDU) erhielt ebenfalls eine Morddrohung.  © DPA

Titelfoto: DPA

Mehr zum Thema Björn Höcke:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0