Darum kann Sarah Lombardi jetzt wieder strahlen

NEU

CDU plant harten Kurs gegen Flüchtlinge

NEU

So heiß strippt Ronaldos Ex in diesem Adventskalender-Video

NEU

Illegale Preisabsprachen? Fall Radeberger vor Gericht

NEU

Jetzt gibt es die beliebten Einhorn-Kondome in der Drogerie zu kaufen

NEU
1.126

Blatter und Platini: Das Fifa-Kartenhaus zerfällt endgültig

Zürich - Nach Eröffnung eines Strafverfahrens gegen Joseph Blatter geht das Beben in der Fußball-Welt weiter. Der FIFA-Präsident steht vor dem Aus, UEFA-Chef Michel Platini muss sich zumindest unangenehme Fragen gefallen lassen.

Nach Eröffnung eines Strafverfahrens gegen Joseph Blatter geht das Beben in der Fußball-Welt weiter. Der FIFA-Präsident steht vor dem Aus, UEFA-Chef Michel Platini muss sich zumindest unangenehme Fragen gefallen lassen.

Im Skandal um Korruption beim Fußballweltverband FIFA wird bislang gegen 15 Personen ermittelt - allen voran seit Freitag FIFA-Chef Joseph Blatter. Ihnen wird unter anderem organisiertes Verbrechen, Überweisungsbetrug und verschwörerische Geldwäsche sowie die Teilnahme an Korruption im internationalen Fußball zur Selbstbereicherung zur Last gelegt.

Die wichtigsten Figuren im Korruptionsskandal um den Weltverband im Überblick:

Im Korruptionsskandal um Joseph Blatter bleiben viele Fragen offen.
Im Korruptionsskandal um Joseph Blatter bleiben viele Fragen offen.

BLATTER

Zumindest die erste Reaktion seiner Anwälte deutete nicht auf einen kampflosen Verzicht auf das Amt als FIFA-Präsident hin. Der von der Schweizer Bundesanwaltschaft beanstandete Vertrag für Übertragungsrechte für die WM in Südafrika sei "von den Mitarbeitern korrekt vorbereitet und verhandelt worden", ließ Blatters Rechtsvertreter verlauten. Gegen den 79 Jahre alten Schweizer wird wegen "Verdachts der ungetreuen Geschäftsbesorgung" und Veruntreuung ermittelt.

Vor allem muss Platini (r.) aber erklären, warum er für Dienste zwischen Januar 1999 und Juni 2002 knapp neun Jahre später im Februar 2011 von seinem früheren Intimus bezahlt wurde.
Vor allem muss Platini (r.) aber erklären, warum er für Dienste zwischen Januar 1999 und Juni 2002 knapp neun Jahre später im Februar 2011 von seinem früheren Intimus bezahlt wurde.

PLATINI

Für diese Wahl galt bislang eigentlich Michel Platini als großer Favorit. Doch auch wenn der Franzose aufgrund einer Zahlung von Blatter in Höhe von zwei Millionen Schweizer Franken an ihn nur als Auskunftsperson gehört wurde, ist Platini ins Zwielicht geraten. "Dieser Betrag steht in Bezug zu meiner Arbeit, die ich unter einem Vertrag mit der FIFA geleistet habe und ich bin froh, dass ich diese Angelegenheit mit den Behörden klarstellen konnte", teilte Platini mit.

Vor allem muss er aber erklären, warum er für Dienste zwischen Januar 1999 und Juni 2002 knapp neun Jahre später im Februar 2011 von seinem früheren Intimus bezahlt wurde. In diesem Jahr unterstützten die UEFA-Verbände Blatter im Wahlkampf gegen den Katari Mohamed bin Hammam.

Issa Hayatou aus Kamerun(r.).
Issa Hayatou aus Kamerun(r.).

HAYATOU

Sollte Blatter vorzeitig seines Amtes enthoben werden, würde satzungsgemäß vorerst der FIFA-Vizepräsident Issa Hayatou aus Kamerun den Posten übernehmen. Vom Internationalen Olympischen Komitee war er 2011 wegen Zahlungen einer Marketingfirma sanktioniert worden. Mehrfache Anschuldigungen, dass Hayatou von Katar vor der Vergabe der Weltmeisterschaft 2022 1,5 Millionen Dollar für seine Stimme bekommen habe, wurden nie bewiesen.

Mit der Karibischen Fußball-Union, deren Präsident Jack Warner damals war, soll Blatter 2005 einen für die FIFA ungünstigen Vertrag abgeschlossen haben.
Mit der Karibischen Fußball-Union, deren Präsident Jack Warner damals war, soll Blatter 2005 einen für die FIFA ungünstigen Vertrag abgeschlossen haben.

WARNER

Mit der Karibischen Fußball-Union, deren Präsident Jack Warner damals war, soll Blatter 2005 einen für die FIFA ungünstigen Vertrag abgeschlossen haben. Warner selbst steht im FIFA-Skandal unter Korruptionsverdacht. Der 72-Jährige aus Trinidad ist derzeit gegen eine Kaution von 2,5 Millionen Dollar auf freiem Fuß. Die US-Justiz hatte im Juli offiziell um seine Auslieferung ersucht. Darüber wird die Justiz in Trinidad und Tobago aber nach einer Entscheidung am Freitag erst im Dezember entscheiden.

Fotos: dpa, imago

Angst vor Atomunfall? NRW ordert Jodtabletten nach

NEU

Schalke ist Leipzigs bisher schwerster Gegner

451

Zwei Flüchtlinge auf Güterzug von Lastern überrollt

2.632

TAG24-Interview: Olaf Schubert erklärt uns die Frauen

1.041

Auto mit vier Insassen stürzt in Elbe! Ein Toter 

4.759

Ist der Mörder der 19-jährigen Medizinstudentin Maria L. gefasst?

4.198

Unbedingt anlassen! Mit diesem Kleidungsstück kommen Frauen deutlich häufiger

6.772

Dieses irre schwere Fotorätsel treibt das Netz in den Wahnsinn

6.137

Geheime Papiere aufgetaucht: Hat die Bundeswehr schwule Soldaten bewusst diskriminiert? 

1.255

BKA veröffentlicht Zahlen: 877 Angriffe gegen Aslyunterkünfte

1.673

Fastfood-Riese lässt Essen schon bald nach Hause liefern

2.360

Justizminister: Wer Rettungskräfte angreift, soll in den Knast

1.294

Neuhaus warnt vor angeschlagenen Löwen

2.600

Opa Herwig (71) will das neue Supertalent werden

837

Eklat in Jena! Scharfer Gegenwind für Merkel

11.405

Ist diese Barbie gefährlicher als Donald Trump?

5.849

Diese vier Städte wollen Diesel-Autos verbieten

5.855

Diese Spiele könnt ihr jetzt bei Facebook zocken

711

Rundfunkrat schießt scharf gegen Burka-Sendung

3.433

Das passiert mit Frauen, die zu wenig Sex haben

16.663

Brennender Hühner-Transport mit Schneebällen gelöscht

1.926

Diese neue Schokolade soll nicht dick machen

1.598

Fast 40 Kilo abgenommen! So sieht Willi Herren nicht mehr aus

3.841

Probleme mit Sicherheitsgurten: Ford ruft 680.000 Autos zurück 

2.140

Raser baut heftigen Unfall, während er bei Facebook live ist

12.428

Wegen 40 Euro! 19-Jähriger erwürgt Mithäftling

4.984

Patientin sexuell missbraucht? Uniklinik-Arzt vor Gericht

6.144

670 Jobs weg: Endgültiges Aus für Kaufhaus Strauss

2.767

Eine Million sind betroffen! Hacker greifen Smartphones an

6.411

Eltern töten vierjährige Tochter mit Heroin und Ketamin

12.011

Finanzminister Söder steckt in Fahrstuhl fest!

1.302

Gestohlenes KZ-Tor aus Dachau in Norwegen wieder aufgetaucht?

3.644

"Jesus hat es befohlen" - Mann schlägt Freundin fast blind

2.893

Nach Scheidung! Mörtel macht erschreckendes Geständnis

13.976

Verfassungsschutz enttäuscht von Thüringer Linken

391

"Liebe deine Stadt": Poldi mit Liebeslied für seine Heimat

983

Thüringer soll online Waffen gegen Flüchtlinge verkauft haben

2.639

Freier bezahlt 100 Huren mit Falschgeld

5.243

Irre Eltern verheiraten ihre dreijährigen Zwillinge

3.826

Gefährlicher Heiratsschwindler endlich geschnappt

1.973

Betrunkener stoppt Noteinsatz mit Butterwurf

2.187

Tote bei schrecklichen Unwettern in Kolumbien 

473

Formel-1-Hammer: Weltmeister Rosberg tritt zurück

8.408