Dreist: Blinde Frau wird angefahren, Autofahrer haut einfach ab

Hamburg - Besonders dreiste Fahrerflucht: Ein Unbekannter hat am Montagmorgen eine blinde Frau in Hamburg-Borgfelde angefahren und ist dann geflüchtet.
 Die blinde Frau war mit einem Blindenstock zu Fuß in Hamburg unterwegs. Ein Autofahrer fuhr sie an (Symbolfoto).
Die blinde Frau war mit einem Blindenstock zu Fuß in Hamburg unterwegs. Ein Autofahrer fuhr sie an (Symbolfoto).  © dpa/Friso Gentsch

Die 50-Jährige erlitt bei dem Unfall leichte Verletzungen, teilte die Polizei am Mittwoch mit.

Beim Gehen benutzt die blinde Frau einen Blindenstock.

Damit überquerte sie gegen 7.25 Uhr den Fußgängerüberweg der Wendenstraße an der Ampel-Kreuzung zum Ausschläger Weg, als sie von einem Auto erfasst wurde.

Bei dem Unfall stürzte die Frau und verletzte sich an Hüfte und Hand.

In so einem Moment muss jeder erste Hilfe leisten. Doch der unbekannte Autofahrer kümmerte sich nicht um die Verletzte.

Nach Angaben der Polizei hörte die blinde Frau einen Zeugen, der den Unfallverursacher anschrie.

Das Auto fuhr dann einfach weiter, auch der Zeuge entfernte sich vom Unfallort. Keiner half der Frau!

Die Polizei sucht nach dem Mann und weiteren Zeugen, die den Unfall beobachtet haben. Sie werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 040 4286 54961 beim Verkehrsunfalldienst Süd oder einer Polizeidienststelle zu melden.

Blinde Menschen stehen im Straßenverkehr vor vielen gefährlichen Hürden.
Blinde Menschen stehen im Straßenverkehr vor vielen gefährlichen Hürden.  © 123RF

Titelfoto: dpa/Friso Gentsch

Mehr zum Thema Hamburg Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0