Bombe in Deutz erfolgreich entschärft

Köln – In Köln-Deutz wurde am Freitagvormittag bei Bauarbeiten ein Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg entdeckt. Die amerikanische Bombe wurde kurz nach 16 Uhr entschärft.

Die Bombe liegt in Köln-Deutz. (Symbolbild)
Die Bombe liegt in Köln-Deutz. (Symbolbild)

Die amerikanische 125-Kilogramm-Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg soll noch an diesem Freitag entschärft werden.

Die Stadt Köln teilte mit: "In Deutz wurde am heutigen Freitagvormittag, 8. Juni 2018, auf dem Grundstück Siegburger Straße 241 bei Bauarbeiten ein verdächtiger Gegenstand gefunden."

Der Kampfmittelbeseitigungsdienst habe den Gegenstand als amerikanische 125 Kilogramm-Bombe identifiziert, hieß es weiter.

Die Bombe soll noch an diesem Freitag entschärft werden.

Der Evakuierungsradius beträgt 300 Meter. Die Stadt Köln will nach eigenen Angaben informieren, sobald weitere Einzelheiten vorliegen.

Update 14.04 Uhr

Das Ordnungsamt hat mit den Evakuierungen der Wohn- und Geschäftshäuser in Köln-Deutz begonnen. "In einem Radius von rund 300 Metern rund um den Fundort an der Siegburger Straße müssen die Bewohner und Anlieger ihre Wohnungen und den Bereich verlassen", teilte die Stadt Köln mit.

Das Evakuierungsgebiet reicht vom Norden, unterhalb des Kaltenbornwegs, ab der Straße Fort Rauch, über die Dr. Simons-Straße und den Rolshover Kirchweg bis zur Allersee- lenstraße im Süden.

Die Linie 7 wird während der Entschärfung unterbrochen. Die Siegburger Straße, der DB-Güterverkehr sowie der Luftverkehr (bis 1.000 Meter Höhe) werden während der Entschärfung ebenfalls unterbrochen, teilte die Stadt Köln mit.

Ein Aufenthaltsraum für Anwohner wurde in der Turnhalle der Janus-Korczak-Schule, Am Altenberger Kreuz 14, eingerichtet.

Update 16.50 Uhr

Der Kampfmittelräumdienst hat die 125 Kilogramm-Bombe in Deutz erfolgreich entschärft.

Es waren rund 38 Kräften im Einsatz. Im Aufenthaltsraum der Schule waren während der Evakuierung 37 Personen untergebracht.

900 Personen waren betroffen. Sie können nun wieder ihre Häuser und Wohnungen aufsuchen. Alle Sperrungen und Beschränkungen werden aufgehoben.

Der Evakuierungsring.
Der Evakuierungsring.  © Stadt Köln

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0