Freie Fahrt für Flitzer! Peinliche Panne verrät Blitzer-Standorte

Dieses Dokument tauchte am Mittwoch bei Facebook auf.
Dieses Dokument tauchte am Mittwoch bei Facebook auf.

Erfurt - Peinliche Panne in der Landeshauptstadt. Ein auf Facebook aufgetauchtes Dokument verriet geplante Blitzer-Standorte in Erfurt.

Wer ist der Maulwurf in Erfurt, der die Standorte des neuen Superblitzers "Traffistar S350" veröffentlicht hat?

Das fragen sich zur Zeit die Verantwortlichen bei der Stadtverwaltung in Erfurt. Am Mittwoch tauchte das Dokument im sozialen Netzwerrk Facebook auf und sorgte für ordentlich Diskussionsstoff. Das brisante an der Sache: Die Standorte für die nächsten sieben Wochen standen bereits darauf.

Wie es zu der peinlichen Panne innerhalb der Behörde gekommen sei, ist unterdessen unklar. Ein Stadtsprecher bestätigte auf Anfrage, dass das Dokument durchaus echt sei. Wer es abfotografiert und veröffentlicht habe, könne man jedoch nicht so leicht bestimmen. Denn mehreren Mitarbeitern von Ordnungsamt und Polizei habe das Dokument vorgelegen.

Man stelle den Traffistar jetzt an anderen markanten Stellen im Stadtgebiet auf. Eines werde sich jedoch trotzdem nicht ändern. Nämlich die Tatsache, dass man Standorte der Blitzer vorher bekannt gebe. Es ginge immerhin um die Sicherheit aller Verkehrsteilnehmer.

Erfurts neuer Super-Blitzer "Traffistar S350".
Erfurts neuer Super-Blitzer "Traffistar S350".  © Marcus Scheidel

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0