Serientäter weiter unterwegs?! Wieder Blitzer knallpink gefärbt

Erfurt - Es sah aus, als wäre die Serie abgerissen, doch nun sind die Blitzer-Sprayer wieder zurück in Erfurt! Denn in der Nacht von Montag auf Dienstag haben sie wieder zugeschlagen.

Im Mai wurde dieser Blitzer in Erfurt bereits pink besprüht.
Im Mai wurde dieser Blitzer in Erfurt bereits pink besprüht.  © Vesselin Georgiev

Wochenlang hielten die vermeintlichen Serientäter im April und im Mai nicht nur die Stadt Erfurt, sondern auch Weimar und Jena in Atem, denn immer wieder wurden Blitzer mit knallpinker Farbe besprüht, sodass sie keine Raser mehr blitzen konnten.

Die Polizei suchte fieberhaft nach den unbekannten Sprayern, dann riss die Serie auf einmal ab. Im August kam es erneut zu einem Blitzer-Anschlag, diesmal in Weimar.

Hier wurde ein Blitzer mit gelber und pinker Farbe besprüht. Bis Montagnacht war dann wieder Ruhe, doch nun sind in der Landeshauptstadt gleich drei Blitzer mit pinker und grüner Farbe besprüht worden.

Die Täter schlugen in der Nacht zum Dienstag im Norden der Stadt zu, wie eine Sprecherin der Polizei am Dienstag sagte.

Die Blitzer sollen im Laufe des Tages soweit gereinigt werden, dass sie wieder funktionieren. Die Farbe an den Gehäusen werde vorerst noch nicht entfernt. Die Polizei sucht nach Zeugen.

In Jena hatten die Täter damit begonnen Blitzer zu besprühen und sorgten damit für ein ungewolltes Geschenke an die Stadt. Denn der komplett pinke Panzerblitzer sorgte dafür, dass die Autofahrer aus Verwirrung viel langsamer fuhren und damit für weniger Gefahr auf dem Schulweg sorgten. Am Ende entschied man sich sogar dazu, denn Blitzer nicht zu ersetzen, sondern in seinem neuen Gewand stehen zu lassen.

In Erfurt müssen nun wieder Blitzer-Scheiben geputzt werden.
In Erfurt müssen nun wieder Blitzer-Scheiben geputzt werden.  © Marcus Scheidel

Titelfoto: Vesselin Georgiev

Mehr zum Thema Thüringen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0