Polizei beendet Blockade der Kohlebahn 104
FC Bayern erteilt Pochettino Absage! Das sind die Gründe Top
So war das Geheimkonzert von Robbie Williams in Hamburg Top
Am Freitag bei Euronics: Apple AirPods zum mega Preis! 2.432 Anzeige
Video-Überprüfung auf Anfrage: Kommt jetzt die "Trainer-Challenge" in die Bundesliga? Top
104

Polizei beendet Blockade der Kohlebahn

Aktionsbündnis meldet Spontan-Demo am Tagebau bei Düren an

Am Sonntag soll es einen Demonstrationszug von der Blockade aus bis hin zum Stützpunkt des Aktionsbündnisses geben.

Kerpen – Nach rund 20-stündiger Blockade einer Kohle-Transportbahn im Rheinischen Braunkohlerevier hat das Aktionsbündnis Ende Gelände eine Spontandemonstration angemeldet. Am Sonntagmittag begann die Polizei mit der Räumung des Streckenabschnitts.

Am Samstag (28. Oktober) hatte die Polizei die Blockade noch geduldet, an diesem Sonntag wurden die Gleise geräumt.
Am Samstag (28. Oktober) hatte die Polizei die Blockade noch geduldet, an diesem Sonntag wurden die Gleise geräumt.

Nach Polizeiangaben vom Sonntag sollte die Demonstration von der blockierten Bahn am Tagebau Hambach über die Felder zum verlassenen Tagebauort Morschenich gehen und von dort zum zentralen Stützpunkt von Ende Gelände in Düren.

Eine Sprecherin des Bündnisses ließ aber offen, ob die Blockade komplett aufgelöst werden soll. Rund 2000 junge Leute hatten die kalte Nacht draußen auf den Gleisen verbracht. Hunderte waren aber zuvor der Aufforderung der Polizei gefolgt und hatten die Gleise verlassen (TAG24 berichtete).

Tausende Klimaschützer hatten am Samstag den Tagebautrieb im Rheinland gestört, aber auch das öffentliche Leben in der Region: Ein Autobahnabschnitt wurde über Stunden gesperrt, nachdem Aktivisten über die Fahrbahn gelaufen waren. Ebenso waren eine Bundesstraße und ein Streckenabschnitt der Bahn gesperrt (TAG24 berichtete).

Ein offensichtlich erboster Bauer fuhr nach Polizeiangaben auf einem Acker mit seinem Traktor auf eine Gruppe von Aktivisten zu. Die Polizei stoppte ihn und nahm den Mann vorläufig fest. Gegen den Landwirt wird wegen versuchter Körperverletzung ermittelt. Viele Anwohner aus der Region beschwerten sich bei der Polizei den Angaben nach über Beeinträchtigungen.

Update, 13.20 Uhr: Räumung beginnt

Klima-Aktivisten blockieren die Gleise.
Klima-Aktivisten blockieren die Gleise.

Die Polizei hat am Sonntag mit der Räumung der besetzten Gleise am Braunkohletagebau Hambach begonnen.

Aktivisten hatten sich nach Angaben des Aktionsbündnisses Ende Gelände an den Schienen festgekettet, nachdem ein Großteil der 2.000 Besetzer nach einer kalten Nacht die Gleise verlassen hatte.

Noch während der Räumung gab die Polizei den Besetzern die Möglichkeit, die Gleise freiwillig zu verlassen. Dem kamen weitere Aktivisten nach, wie auf einem Live-Video zu sehen war.

Update, 14.18 Uhr: RWE äußert sich zu Blockade-Folgen

Aktivisten des Aktionsbündnisses «Ende Gelände» sitzen nach ihrer Sitzblockade auf den Gleisen der Kohlebahn in einem Zug von RWE.
Aktivisten des Aktionsbündnisses «Ende Gelände» sitzen nach ihrer Sitzblockade auf den Gleisen der Kohlebahn in einem Zug von RWE.

Die Blockade der Kohle-Transportbahn am rheinischen Tagebau Hambach hat laut RWE bisher keine Folgen für die Leistung der Kraftwerke.

Man habe mit den Protesten gerechnet und die Bunker an den Kraftwerken entsprechend mit Kohlebeständen gefüllt, sagte ein RWE-Sprecher am Sonntag auf Anfrage. Der RWE-Sprecher berichtete, es sei bislang nicht zu Produktionseinschränkungen infolge der Blockade gekommen.

Es seien aber Straftaten verübt worden, die für das Unternehmen einen wirtschaftlichen Schaden in noch nicht zu beziffernder Höhe bedeuteten. Nach der Räumung müsse RWE zunächst aus Sicherheitsgründen Schienen und Gleisbett untersuchen, möglicherweise Ausbesserungen vornehmen. Nach Angaben des Aktionsbündnisses Ende Gelände ketteten sich einige Aktivisten am Sonntag an den Schienen fest.

Sollte die Räumung im Tagesverlauf abgeschlossen werden, kann die Hambach-Bahn laut RWE wieder zügig in einen geregelten Betrieb übergehen.

Update, 16.30 Uhr: Räumung abgeschlossen

Aktivisten haben sich an der Brücke abgeseilt.
Aktivisten haben sich an der Brücke abgeseilt.

Die Polizei hat die Gleise vollständig geräumt. Letzte Aktivisten wurden mittels des Schienenbusses von RWE abtransportiert.

Fotos: Horst Konopke, DPA

Wegen dieser Aktion werden sich mega Schlangen bilden 5.946 Anzeige
Porno-Star klärt auf: Damit verdient sie noch viel mehr Geld! Neu
Er muss künftig Kassen-Bons immer ausdrucken: Tankstellen-Besitzer platzt der Kragen! Neu
Diese heiße Show kommt auch in Deine Stadt (wenn Du Glück hast) 15.075 Anzeige
Muss 66-jährige Kirchensteuer zahlen, weil sie als Baby getauft wurde? Neu
Farmer Gerald: "Ich bin erschüttert!! Mann kann es nicht glauben, dass dies unsere Realität ist" Neu
Dieses Hotel im Spreewald ist ein Geheimtipp für Kurzentschlossene 16.996 Anzeige
Pannenflughafen BER: Bund stoppt Regierungsterminal Neu
Schottersteine und Graffiti: Angriff auf Polizeirevier Neu
Auf dieses Boxspringbett gibt's 70 Prozent 1.173 Anzeige
Drehstart für neuen Hamburger "Tatort": Informant auf Insel erschlagen Neu
Mutter geht mit ihren Zwillingen schlafen, wenig später sind sie tot 9.457
Frau bleicht Haare selbst: Jetzt drohen ihr Hauttransplantationen 1.296
Ergreifende Worte nach Unfall-Tod von Sohn Charly: Kaffee-Gräfin feiert erstes Weihnachten ohne ihren Sohn 1.600
Nach brutaler Attacke: Amateurkicker fliegt aus Fußball-Verband! 670
Nach Pannenserie geht "AidaMira" nur mit Handwerkern auf erste Kreuzfahrt 581
Bonnie Strange feiert wilde Party: "Auch Mütter dürfen betrunken sein" 755
Mädchen aus Deutschland stirbt in Hotelpool: Bauleiter wandert ins Gefängnis 2.470
Horror im Krankenhaus: Frau klaut Baby und verkauft es 2.152
Einbrecher wird auf frischer Tat ertappt und beißt Mann Ohr ab! 961
Iris Klein trauert um ihren Hund Josy: "Komm' gut über die Regenbogen-Brücke" 402
Autobahn dicht, weil Elefanten spazieren gehen! 1.210
Frau wird nach Gruppenvergewaltigung bei lebendigem Leib angezündet 5.306
"Video nicht verfügbar": YouTube geht gegen Bushido mit Sperren vor 968
Mann begeht fatalen Fehler: Jetzt fällt Weihnachten für ihn aus 571
Hund verbringt Nacht auf dem Polizeirevier, doch was hat er verbrochen? 1.387
Frecher Auto-Dieb (15) will Audi im Anzug verkaufen 1.271
Gute Zeiten bei Anne Menden: GZSZ-Emily zeigt ihren Freund 2.270
Tampons und Binden: Lidl senkt Preise ab heute! 1.303
Unzertrennlich: Dieser Hund hat einen süßen besten Freund 1.882
Bratwürste auf Weihnachtsmärkten: So billig sind sie im Einkauf! 3.972
Polizei stößt zufällig auf ganzes Waffen-Arsenal 3.069
Vorsicht vor dieser Facebook-Betrugsmasche! 816
Flüchtlinge von Schleusern in Sachsen einfach ausgesetzt 9.719
Daimler-Kündigung wegen Rassismus-Vorwurf: Rangeleien vor Gerichtsgebäude 2.545 Update
Kann nicht mehr geradeaus fahren: Polizei stoppt Porno-Fahrer 4.481
Frau kauft Geschenk für Baby-Party, dann muss die Polizei einschreiten 1.365
Bereut "Pizza-Boy" den "Doggy"-Dreh mit Katja Krasavice? 12.164
Instagram-Schönheit in "Schattenmoor" verschwunden: TV und Web suchen Ann-Sophie 1.099
Glyphosat: Bayer-Tochter Monsanto finanzierte deutsche Studien 62
Wie süß! Berliner Mini-Pandas feiern Nikolaus 604
Lukas Podolski vor Rückkehr zum 1. FC Köln? Effzeh-Fans träumen vom kölsche Jung 623
Hundeprofi Martin Rütter schockt mit Beichte: "Ich wäre fast gestorben" 937
Emma Stone hat sich verlobt, doch wer ist der Glückliche? 481
Bluttat in der City: Zwei Männer vor Nachtclub erschossen 3.296
Innenminister wollen gefährliche Straftäter nach Syrien abschieben 786
Mann kommt am Münchner Flughafen an, kurz darauf klicken die Handschellen 1.165
"Bares für Rares"-Zuschauer enttäuscht: Gehen dem ZDF die Antiquitäten aus? 8.668
Tierquälerei? Darum werden Hunden Ohren und Schwanz abgeschnitten 1.304