"Nacht der 1000 Lichter"... Gedenken an Loveparade-Unglück

801

Auch diese Promis lästern über die Katzenberger-"Hochzeit"

5.185

Ohne Konsequenzen! Jugendliche filmen Mann beim Ertrinken statt zu helfen

5.321

Oha! Diese beiden Luder ziehen in den Promi-Container

5.626

Mit diesem Tool weisst Du alle Neuigkeiten als Erster

24.607
Anzeige
4.590

So gefährlich ist die Volkskrankheit Nummer 1

Sie sind nicht ansteckend, sie kommen schleichend, verstecken sich oft viele Jahre im Körper. Doch wenn sie ausbrechen, können ihre Folgen ein Leben für immer verändern - die großen Volkskrankheiten. Neue Serie in der MOPO.

Sachsen - Sie sind nicht ansteckend, sie kommen schleichend, verstecken sich oft viele Jahre im Körper. Doch wenn sie ausbrechen, können ihre Folgen ein Leben für immer verändern - die großen Volkskrankheiten. In dieser neuen Serie erklärt MOPO24 die gefährlichsten unserer Zeit.

Aber auch, wie geholfen werden kann, was wir durch eine ausgewogene Lebensweise oder Vorsorge selbst dafür tun können, ein langes und gesundes Leben zu führen.

TEIL 1: Bluthochdruck/Herz-Kreislauf-Erkrankungen

Ärztliche Betreuung ist entscheidend: Hypertonie-Patientin Ruth (82) bei ihrer stationären Behandlung in der Klinik.
Ärztliche Betreuung ist entscheidend: Hypertonie-Patientin Ruth (82) bei ihrer stationären Behandlung in der Klinik.

Dresden - Die heute 82-jährige Ruth arbeitete Jahrzehnte lang als Serviererin. Im Laufe eines Arbeitstages legte sie über 20 Kilometer zurück, war fit und ohne größere Beschwerden.

Als sie mit Anfang 60 in Rente ging, nahm ihre tägliche Bewegung bedeutend ab, ihre Essgewohnheiten änderten sich aber nicht. Mit 70 wurde bei ihr hoher Blutdruck diagnostiziert.

„Das ist ein typisches Beispiel dafür, wie mit dem Alter, mit Reduzierung der täglichen Fitness und daraus resultierender Gewichtszunahme auch das Risiko steigt, an Hypertonie zu erkranken“, erklärt Prof. Dr. med. habil. Gregor Simonis (46), Gesellschafter und Ärztlicher Leiter der Kardiologischen Ambulanz in der Praxisklinik Herz und Gefäße in Dresden.

„Bei Männern beginnt die Gefahr häufig bereits in den Vierzigern, bei Frauen steigt das Risiko ab Mitte 50 - wenn die Wechseljahre vorbei sind -, Bluthochdruck zu bekommen“, ergänzt der Facharzt für Innere Medizin, und Kardiologie und Intensivmedizin.

In Deutschland zählt die Hypertonie zu den häufigsten Diagnosen, etwa jeder vierte Bundesbürger ist betroffen, bei den über 65-Jährigen jeder zweite. Laut Definition handelt es sich um eine Erkrankung des Gefäßsystems, bei der die Blutdruckwerte dauerhaft zu hoch sind.

Warum ist hoher Blutdruck so gefährlich?

Prof. Gregor Simonis (46) an einem Echokardiographiegerät. Es zeigt ein Herz im Ultraschallbild, mit dem Pumpleistung und Klappenfunktion analysiert werden.
Prof. Gregor Simonis (46) an einem Echokardiographiegerät. Es zeigt ein Herz im Ultraschallbild, mit dem Pumpleistung und Klappenfunktion analysiert werden.

„Bei den meisten Betroffenen sind keine organischen Ursachen erkennbar. Man geht von Umständen wie erblich bedingten Faktoren und persönlichem Lebensstil aus, die die Hypertonie begünstigen.

Nur in etwa drei bis fünf Prozent der Fälle gibt es behandelbare Gründe - beispielsweise Hormonstörungen oder Gefäßanomalien“, so der Dresdner Kardiologe. Im Laufe der Jahre werden dadurch wichtige Organe wie Herz, Nieren, Gehirn und Blutgefäße geschädigt.

„Wenn wir nichts tun, kann die Hypertonie zu lebensbedrohlichen Krankheiten wie Schlaganfall, Herzinfarkt und Herzschwäche führen - oder, wie ich sie nenne, den Gefäß-Katastrophen“, erklärt Prof. Simonis.

Allein 2013 sind in Deutschland laut Statistischem Bundesamt 354.493 Menschen einer Herz-Kreislauferkrankung zum Opfer gefallen. In Sachsen starben von 100.000 Einwohnern 94 an Infarkt - der dritthöchste Wert in Deutschland (nach Brandenburg und Sachsen-Anhalt).

Wie wird heute Hypertonie behandelt?

Strampeln gegen den Infarkt: Experten empfehlen, drei bis vier Mal pro Woche je 30 Minuten zu radeln.
Strampeln gegen den Infarkt: Experten empfehlen, drei bis vier Mal pro Woche je 30 Minuten zu radeln.

„Eine hohe Zahl der Betroffenen wird ineffektiv behandelt. Man muss die Ursachen herausfinden und die Begleitumstände - wie Bewegungsmangel, Rauchen, Alkoholgenuss und unerkannten oder erkannten Diabetes - beeinflussen“, so der Herz-Spezialist.

Als Erstes versucht man eine nichtmedikamentöse Therapie: „Der Patient muss auf Nikotin verzichten, auf gesunde, salzarme Ernährung mit wenig rotem Fleisch umstellen, Normalgewicht anstreben - Patient 60 Jahre alt und 185 Zentimeter groß sollte nicht mehr als 89 Kilo wiegen - und regelmäßig Sport treiben.

Drei bis vier Mal pro Woche eine halbe Stunde Fahrrad fahren, 1.000 Meter schwimmen oder schnell spazieren gehen“, erklärt der Kardiologe.

Hat ein Hypertoniker nach drei Monaten keine unbedenklichen Werte erreicht, oder sind die Werte von vorneherein sehr hoch, sind in aller Regel Medikamente zur Blutdrucksenkung notwendig.

Herzinfarkt durch Vorsorge verhindern

AOK-Experte Andreas Winkler (59).
AOK-Experte Andreas Winkler (59).

Jährlich erleiden rund 300.000 Deutsche einen Herzinfarkt, laut Deutscher Herzstiftung sterben mehr als 170.000 an den Folgen. Grund: Ein Rettungswagen wird zu spät gerufen oder die Zeit zwischen Infarkt und Krankenhausbehandlung ist zu lang (im Schnitt rund 190 Minuten).

Um dem und anderen Herzerkrankungen vorzubeugen, bietet die AOK PLUS Vorsorge-Programme an. „Patienten, die an verengten Herzkranzgefäßen leiden oder einen Herzinfarkt hatten, ist das Behandlungsprogramm „AOK Curaplan Koronare Herzkrankheit“ zu empfehlen“, sagt AOK-Experte Andreas Winkler (59).

„Beim Hausarzt schreibt man sich fürs Programm ein und wird nach Therapie-Empfehlungen, die von einem Expertengremium erarbeitet wurden, betreut.“ Für den Erfolg ist auch die Mitarbeit des Patienten wichtig - Verzicht auf Tabak, moderater Alkoholkonsum und regelmäßige Bewegung.

„Seit 2005 bietet die AOK PLUS für Patienten mit einer Herz-Kreislauferkrankung das Programm „Cardio-Integral“ - eine Verzahnung der haus- und fachärztlichen sowie der stationären Versorgung in der medizinischen und medikamentösen Behandlung“, erklärt der AOKBeratungsarzt.

Damit sollen ein Herz- oder ein Wiederholungsinfarkt verhindert, krankheitsbedingte Beschwerden reduziert und die Lebensqualität der Versicherten verbessert werden. „In Sachsen betreuen mittlerweile über 1.240 Hausärzte, 96 Kardiologen und fünf Partner für invasive Diagnostik und Eingriffe mehr als 70.000 Patienten im Rahmen des Vertrags“, so der AOK-Experte.

So misst man richtig Blutdruck

Menschen mit diagnostiziertem Bluthochdruck sollten vor dem Messen im Sitzen drei bis fünf Minuten körperliche Ruhe einhalten.

Außerdem gilt der Hinweis, vorher keinen Kaffee oder Alkohol zu trinken.

Zudem sollte die Messung immer an einem festgelegten Tag in der Woche, drei Mal zu festen Zeiten - morgens, mittags und abends - durchgeführt werden.

Fotos: Maik Börner/PR/dpa/imago/Andreas Weihs

Oma mit 238 Stundenkilometern unterwegs! Ihre Begründung ist erstaunlich

8.482

Straßen abgeriegelt, weil Hells-Angels-Rocker heiratet

7.510

Ohne sechs! Dynamo verpatzt die Generalprobe gegen Wolfsburg

7.487

Krasse Unwetter stören Berliner CSD-Parade!

3.590

23-Jähriger stirbt nach Sturz aus Kofferraum

5.758

Erst Ständer, dann Gesicht: Diese Dating-App zeigt Dir einfach ALLES!

8.345

Tag24 sucht genau Dich!

32.633
Anzeige

Kein Geld für den Bus? Mann fährt aufm Dach mit

782

"Kevin allein zu Haus"- Star gestorben

8.891

TV-Promi und Gagmaschine Simon Gosejohann moderiert das Kneipenquiz

95

Sieben Kilo Fleisch krachen auf Hausdach

3.899

Vier Verletzte: Horrorcrash auf Autobahnzubringer!

681

Mysteriös! Verrät Bachelorette Jessica mit diesem Post etwa bereits die Trennung?

5.202

Zweijähriges Kind bei 50 Grad Hitze im Auto zurückgelassen

5.361

Sie wollten heiraten: Bachelor-Paar macht Schluss!

14.952

Dreiste Lüge? Falscher Kelly-Family-Bus zum Verkauf angeboten

7.500

Rocco Starks neue Freundin nur ein Abklatsch von Kim?

692

Massenschlägerei zwischen Deutschen und Asylbewerbern

3.597

21-Jähriger stirbt nach Sturz von Hausfassade

2.759

Mann ersticht den Hund seiner Freundin, weil er zu ihr hielt

2.110

IS-Führer "Al-Baghdadi ist am Leben"

3.779

Junge reißt Mädchen das Kopftuch herunter: Am Ende werfen alle mit Eiern auf die Polizei

6.776

Rückschlag: Darum verliert Schulz seinen Kampagnenchef

1.669

Nutzt Petry ihr Baby für den AfD-Wahlkampf aus?

4.496

Vom Pavillon bis zum Einwegzelt: So viel Dreck machen Festivals

931

Zwei Schwerverletzte bei Explosion in Kühlfirma

3.056

Horrorunfall! Mann aus Auto geschleudert

383

Hier bekommst Du auf dumme Kommentare jetzt eine klangvolle Ohrfeige

597

Polizei-Gewerkschaft fordert neue Waffen nach G20

2.609

So schnappte Annemarie Eilfeld Helene Fischer den Song weg

8.567

Dumm gelaufen! Dieb will "Bumskarre" klauen

4.339

Frau randaliert und beißt Loch in Sitz von Polizeiauto

1.543

Abschussquote für Wölfe! Dieser Mann will handeln

1.485

Katzenberger noch immer ledig? So kommentieren sie und der Pfarrer die Gerüchte

8.406

Bandenkrieg? Streit zwischen KMN-Gang und Miri-Clan eskaliert

20.021

Weil ein Mann sein Auto wendete: Motorradfahrer muss sterben

3.811

Darum erteilt GZSZ-Star Schlönvoigt dem Ballermann eine Absage

1.071

Ekelalarm! Familie wegen Kakerlaken-Befall evakuiert und desinfiziert

4.882

Zehnjähriger flieht aus Angst vor Eltern in die Schweiz

5.251

Dieser Mann geht jeden Tag ins Disneyland

1.138

Großeinsatz im Zugtunnel! Hier muss die Feuerwehr anrücken

318

Es ist Linda! 16-jährige IS-Kämpferin aus Pulsnitz identifiziert

20.120
Update

Tragisch: Diese drei süßen Kinder sind bald Vollwaisen

52.695

Nach blutiger Messerattacke: FC Inter-Trainer wieder zu Hause

921

Bitter nötig! Dieser Wachs-Figuren-Star wurde überarbeitet

3.479

Kühe bringen Pferd zum Ausrasten: Zwei Verletzte bei Kutschfahrt

1.375

Rückruf bei REWE: Diese Mettwurst macht Euch krank!

1.743

16-jährige Motorradfahrerin überholt und prallt gegen Baum: Junge (15) tot

5.272

Spezialgerät beginnt mit Bergung des umgestürzten Krans

4.479
Update

Ex-Leipziger Professor: "Journalisten berichteten in Flüchtlingskrise nicht neutral!"

5.731

Sommer ist, was man daraus macht! Tipps für ein sommerliches Wochenende

134

Alles für Klicks! Bloggerin schiebt sich lebenden Aal in die Vagina

41.377

Nach Chesters Tod: Twitter-Profil seiner Frau gehackt

7.663

Schnarch! Flüssigbeton landet in falschem Schlafzimmer

4.064